Ullrich überwindet sein Trauma nie

Ich habe mir gerade das Einzelzeitfahren der Deutschlandtour reingezogen. Irgendwie schafft es Ullrich nie, gegen den Ami in Gelb zu gewinnen. Levi Leipheimer wird jedenfalls auch auf der Schlussetappe in Gelb antreten, mit einer halben Minute Vorsprung vor Ullrich. Die Siegesfeier der Deutschlandfahrt wird morgen vor der Telekom-Zentrale ausgerichtet … und für Gerolsteiner.

Tour de France Videos

Seit einer Woche gibt es nachmittags keine Tour de France mehr. Wer Entzugserscheinungen hat und die nächsten elf Monate nicht abwarten kann, der sollte mal bei radsport-TV vorbeischauen. Dort werden zu jeder Etappe eine Hand voll Tourvideos angeboten, genauer: die Links zu den Schlüsselszenen der Tour de France 2005.

Übrigens: Wenn man im Rad-Spannerei blog nach dem Begriff Video sucht, dann werden 18 Beiträge gezeigt, die Links auf Videos haben. Wollt Ihr, dass eine eigene Kategorie "Video" oder "Fahrradvideo" eingerichtet wird, damit man die besser finden kann?

Tour-de-France-Lanterne-Rouge-blog

Nancy Toby schreibt das Tour de France Lanterne Rouge blog und kümmert sich um die Letzten, die Ausgeschiedenen und die Verletzten. Die rote Laterne 2005 hat Iker Flores gewonnen, Fahrer des Teams Euskaltel-Euskadi. Er lag nach der 21. Etappe 4 Stunden 20 Minuten 24 Sekunden hinter Lance Armstrong zurück und wurde 155. von ursprünglich 189 gestarteten Fahrern.  In ihrem letzten Beitrag warnt sie die Leser: vermutlich wird es in den nächsten 11 Monaten nicht allzu viel zu berichten geben.

Wieviel Popularität bringt ein Toursieg?

Wenn man die Zahl der Google-Einträge als Maß für Bekanntheit nimmt, dann macht einen ein Touretappensieg fast zehn Mal berühmter. Als Peter Weening in der 8. Etappe wenige Millimeter vor Andreas Klöden ins Ziel kam und damit diese Etappe gewann, da brachte eine Google-Suche nach „Pieter Weening“ 12.500 Ergebnisse. Zwei Tage nach seinem Toursieg konnte man schon 86.600 Pieter-Weening-Einträge finden, heute sind es 115.000.

Lance Armstrong ist der Superstar 2005

Spannend bei der Tour de France 2005 war eigentlich nur, wer hinter Armstrong die Plätze zwei bis zehn erreicht. Dennoch hats mal wieder Spaß gemacht. Im Gedächtnis bleiben wird vielleicht der gemeinsame Ritt von Moreau und Voigt auf der 9. Etappe. Sieger auf der neunten wurde damals Rasmussen, der auch auf der vorletzten Etappe für die dramatischsten Momente herhalten musste. Deshalb Glückwünsche an den würdigen Sieger Lance Armstrong und Glückwünsche an die anderen 154 Fahrer, die durchkamen.

In den USA löste der Armstrongsieg einen Boom in den Radsportläden aus, die während der Tour das große Geschäft gemacht haben sollen. Beobachten kann man die große Radsportbegeisterung auch an der Zahl der englischen Radsportblogs.

Gelbes Trikot  Lance Armstrong

Trikot Gruen  Thor Hushovhd

Trikot Punkte  Michael Rasmussen

Trikot weiss  Yaroslav Popovych

ARD gratuliert dem Toursieger

Den schönsten Kommentar zur Schlussetappe der Tour de France liefert Experte Andreas Walzer auf den Tour-Seiten der ARD: " Mein Tipp: Massensprint zum Finale der Tour. Die Sprinter kommen noch mal voll auf ihre Kosten. Gesamtwertung: Der Spitzenreiter und sein Team konservieren das Gelbe Trikot. Jan Ullrich: Glückwunsch zum zweiten Toursieg!"

Nachlesen kann man das hier!
Nachtrag um 17:42 Uhr: Die Seite ist nun bereinigt, aber es gibt zum Glück einen Screenshot.

Tourtag 10: Valverde gewinnt vor Armstrong

Auf den letzten Metern zieht Valverde an Armstrong vorbei und gewinnt die 10. Etappe. Ein Spitzenquartett Armstrong (DSC), Rasmussen (RAB), Valverde und Mancebo (beide IBA) hatte sich am Schlussanstieg auf den Courchevel gebildet und legte ein derart großes Tempo vor, dass alle anderen Favoriten förmlich zerbröselten. Vinokourov, Ullrich, Klöden, Basso, sie alle konnten dem höllischen Tempo nicht folgen. Auch von Armstrongs eigener Mannschaft war am Beginn des  Anstiegs noch fast vollständig, bis zum Schluss nur noch Armstrong die Kraft hatte.

Allesaussersport: „Das war es dann wohl. Das war die Tour 2005. 10te Etappe, erste Bergankunft und alle, alle, alle Favoriten liegen dermassen platt auf dem Boden.“

Jens Voigt kam mit 31:29 Minuten Rückstand an. Da Moreau auf Platz vier zurückgefallen ist, tritt Armstrong morgen wieder in Gelb an. Erstaunlich war der Ritt von Michael Rasmussen. Vor zwei Tagen hat er noch eine Solofahrt über weit mehr als 100 km mit einem Toursieg beendet und war heute bis zum Schluss in der Spitzengruppe dabei.

Die Gesamtwertung: 1 ARMSTRONG (DSC) 2 RASMUSSEN (RAB) 3 BASSO (CSC) 4 MOREAU (C.A) 5 VALVERDE (IBA) 6 LEIPHEIMER (GST) 7 MANCEBO (IBA) 8 ULLRICH (TMO) 9 KLÖDEN (TMO) 10 LANDIS (PHO)

Gelbes Trikot  Lance Armstrong

Trikot Gruen  Tom Boonen

Trikot Punkte  Michael Rasmussen

Trikot weiss  Alejandro Valverde

Rasmussen gewinnt – Voigt im gelben Trikot

Auf der neunten Etappe der Tour de France fuhr Michael Rasmussen bereits um 12:21 Uhr in die Spitze und gab sie bis zum verdienten Sieg um 16:19 Uhr in Mühlhausen nicht aus der Hand. Der dänische Bergspezialist von Rabobank fuhr durch den Etappensieg auf Platz vier in der Gesamtwertung. Im Gesamtklassement hat sich Jens Voigt vom dänischen CSC-Team durch seinen dritten Platz in Gelb gefahren. Nun liegt er 1:58 Minuten vor Moreau (C.A) und 2:18 Minuten vor Armstrong (Discovery).

Gesamtwertung: 1 VOIGT (CSC) 2 MOREAU (C.A) 3 ARMSTRONG (DSC) 4 RASMUSSEN (RAB) 5 VINOKOUROV (TMO) 6 JULICH (CSC) 7 BASSO (CSC) 8 ULLRICH (TMO) 9 SASTRE (CSC) 10 HINCAPIE (DSC)

Die Kurzvideos von ARD und Eurosport zu den Höhepunkten der Etappe 9.

Gelbes Trikot  Jens Voigt

Trikot Gruen  Tom Boonen

Trikot Punkte  Michael Rasmussen

Trikot weiss  Vladimir Karpets

Voigt: „Ein Discovery-Pokerspiel war das nicht“

Ulles Kommentare nach jedem Renntag haben rituellen Charakter: "Wir sind zufrieden. Wir hatten gute Beine". Jens Voigt kommentiert für sport1.de substanzieller. Heute macht er sich in seiner Kolumne Gedanken über den Einbruch des Discovery-Teams: "Ein Pokerspiel war das von Discovery aber nicht. Das war eine echte Krisensituation."

Unter den deutschsprachigen Blogs bringt Allesaussersport die gehaltvollsten Kommentare, allerdings legt sich Blogger dogfood immer heftig aus dem Fenster. Zum Beginn der Tour hat er prophezeit, dass Armstrong bis zum Schluss in Gelb fährt, ohne echte Konkurrenz. Die nächsten Tage werden zeigen, ob er Recht behält.

Tourtag 8: Pieter Weening vor Andreas Klöden

Nur denkbar knapp schlug heute der Rabobank-Fahrer Pieter Weening T-Online-Klöden. Durch diesen zweiten Platz fuhr Klöden auf Platz neun des Gesamtklassements.

In der Gesamtwertung hat sich eh recht viel getan, gleich drei Discovery-Fahrer sind aus den ersten zehn herausgerutscht, dafür haben sich die Favoriten hinter Armstrong angestellt, Vinokourov auf drei, Basso auf fünf und Ullrich auf sechs:
1 ARMSTRONG (DSC) 2 VOIGT (CSC) 3 VINOKOUROV (TMO) 4 JULICH (CSC) 5 BASSO (CSC) 6 ULLRICH (TMO) 7 SASTRE (CSC) 8 HINCAPIE (DSC) 9 KLÖDEN (TMO) 10 LANDIS (PHO)

Hier die Videos zur Etappe: Das Schweizer Fernsehen SF/DRS zeigt die Zeitlupe des Sprints. Die ARD redet das T-Online-Team stark. Und zuletzt das Video von Eurosport.

Gelbes Trikot Lance Armstrong

Trikot Gruen Tom Boonen

Trikot Punkte Michael Rasmussen

Trikot weiss Vladimir Karpets

Tourtag 7: Robbie McEwen wieder vorn

Zu dieser Etappe die wichtigsten Videos: Das ZDF bringt einen „Hurra, die Tour ist in Deutschland!“-Bericht und launige Worte von Lance Armstrong. Und natürlich wird der Ausbruch von Fabian Wegmann abgefeiert. Auch die ARD stellen Fabian Wegmann in den Mittelpunkt. Eurosport bringt lediglich O-Ton und ein Interview mit dem Sieger Robbie McEwen.

Gelbes Trikot  Lance Armstrong

Trikot Gruen  Tom Boonen

Trikot Punkte  Fabian Wegmann

Trikot weiss  Yaroslav Popovych

Tour de France: Bernucci vor Vinokourov

Der Mann ist nicht allzu bekannt. Gerademal 10.400 Verweise hat Google auf Lorenzo Bernucci. Tom Boonen zB kann dagegen 426.000 mal ergoogelt werden. Aber morgen wird sich das ändern. Der eher unbekannte Fassa Bortola Fahrer Lorenzo Bernucci schlug Alexander Vinokourov auf der 6. Etappe der großen Schleife.

Videos wird es leider nicht mehr so viel geben, denn auf der Seite des französischen Senders TF2 heißt es: „Access Restricted to French Users“. Wir fordern access für alle!

Gelbes Trikot  Lance Armstrong

Trikot Gruen  Tom Boonen

Trikot Punkte  Karsten Kroon

Trikot Weiss  Yaroslav Popovych