Fahrradsättel

Grundsätzlich gilt: Je aufrechter du auf deinem Fahrrad sitzt, desto breiter sollte auch der Sattel sein damit sich die durch die Verlagerung des Schwerpunkts höhere Last besser verteilen kann und genauso verhält es sich umgekehrt: Je stärker du nach vorne geneigt auf dem Fahrrad sitzt, desto mehr Gewicht also auf den Armen lastet, desto weniger brauchst du Polsterung und Auflage.
Das, was bequem empfunden wird, ist davon abgesehen unserer Erfahrung nach sehr unterschiedlich. Wenn du nicht genau weißt, welche Sattelform zu dir passt, empfehlen wir immer den Gang (mit Fahrrrad!) zum Fahrradladen deines Vertrauens. Dort kannst du in der Regel Sättel ausprobieren und bekommst eine Beratung welche Sattelform zu deiner Sitzposition auf dem Fahrrad passen könnte.
Die Beschreibungen von Verwendungsmöglichkeiten der nachfolgenden Sättel sind daher nur ein Richtwert, können aber individuell massiv abweichen!
Wenn du einen robusten, langlebigen Sattel suchst, empfehlen wir Brooks oder Gilles Berthoud Ledersättel. Gelsättel haben wir nicht im Sortiment, da die Haltbarkeit für die Alltagsradlerin nicht ausreichend ist. Wenn du einen preisgünstigen, wasserfesten Sattel suchst, empfehlen wir Sättel mit Schaum Unterlage und einem Überzug aus Kunststoff wie z.B. von Selle Bassano oder Fact (Velo). Sättel von Gilles Berthoud oder Brooks die als nicht vorrätig angezeigt werden, können eventuell für dich bestellt werden. Schreib uns einfach eine Mail.

Zeige 1–12 von 15 Ergebnissen

Zeige 1–12 von 15 Ergebnissen