das Fahrrad | the bicycle | le vélo | la bicicletta | jitensha

Der Designer Adam Bell hat das Fahrradwörterbuch geschrieben und gezeichnet, ein illustriertes Wörterbuch in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Japanisch rund um das Thema Fahrrad. Vom Rahmen über den Lenker und die Bremsen bis zum Innenlager sind die verschiedenen Bauteile nach Themengebieten geordnet und können so unabhängig von der Sprache des Benutzers schnell gefunden und übersetzt werden. Ebenso behandelt werden verschiede Schrauben und Muttern, Anbauteile und Zubehör, sowie Tätigkeiten, die mit dem Radfahren einher gehen. Auf 40 Seiten liebevoll illustriert und koloriert, im handlichen DIN A5 Format, mit abgerundeten Ecken – der ideale Reisebegleiter oder Werkbank-Gefährte. Das Fahrradwörterbuch  ist im Selbstverlag erschienen, kostet 9,90 Euro und kann über den Umwerk-Shop bestellt werden.

Dem Fahrradblog Radl-Wadl hat Bell die Geschichte des Büchleins erzählt, von der Entwicklung des Autors vom Radfahrer zum Schrauber, von seinen Recherchetouren im Internet nach gebrauchten Fahrradteilen und dem Wunsch, eine Liste mit Fahrradteilen in verschiedenen Sprachen anzulegen. „Da habe ich mir überlegt, man bräuchte noch Bilder dazu, dann könnte man das unabhängig von einer Sprache anhand der Bauteile sortieren und somit ganz leicht finden.“ Gedacht, getan, schließlich ist Adam Zeichner. Ein richtiges Abenteuer wurde es, die korrekten Begriffe in den unterschiedlichen Sprachen zu finden. Nachzulesen bei Radl-Wadl.

Umwerk-Shop: das Fahrrad | the bicycle | le vélo | la bicicletta | jitensha
Homepage Adam Bell
Radl-Wadl: Das ultimative Fahrradwörterbuch – nie wieder ohne Worte im Urlaub…

4 Gedanken zu „das Fahrrad | the bicycle | le vélo | la bicicletta | jitensha

Kommentare-Feed
  1. Nicht nur schön anzuschauen, sondern auch ein sehr praktisches Buch für unsere Werkstatt in der Radspannerei. Erleichtert die Kommunikation mit Menschen ohne Kenntnis der deutschen Fahrrad-Fachbegriffe deutlich. Schön wäre für eine Kreuzberger Edition auch die Übersetzung auf türkisch, chinesisch, russisch, hebräisch und spanisch gewesen.

  2. Hi Jan, vielen Dank für die Blumen! Klar, es MUSS irgendwann mal eine vielsprachiges Erweiterungsheftlein geben! kürzlich hat sich Roman vom Radwerk hier in München arabisch gewünscht, weil was für einen Scheich oder so zusammen gebaut hat 😉 und Spanisch wäre für die Weltreise auch so wichtig! Aber man muss ja irgendwo erst mal anfangen, bis es so weit ist kann man sich ja mit aufs Bild zeigen behelfen. Wer Lust hat, an so „exotischen“ Sprachversionen mitzuarbeiten, kann sich gerne melden. Wird allerdings noch ein wenig dauern, bis ich dieses Projekt angehe …
    Viele Grüße aus München sendet Adam

  3. Hallo Adam

    Ich habe das nette Buch im Keirin gekauft. Mir viel aber gleich auf, das du die Englische Version wohl selber übersetzt hast. Na ja 😉 So nen paar Dinger sind schon recht merkwürdig übersetzt.

    Rolling ist zum Beispiel coasting!

    ach und Fixie ( Hmmm, Bahnrad heißen die eigentlich!)

    Sehr nett und Türkisch muß her!

  4. Hi Daria,

    Danke für deinen freundlichen Kommentar – hast schon recht, Englisch habe ich selber gemacht, allerdings hat auch ein „echter Engländer“ drübergelesen, vielleicht war er einfach nicht Fahrad-affin genug oder ungründlich. Es steckt halt keine große Langenscheidt-mäßige Redaktion dahinter …

    Türkisch: wie schaut’s aus, kannst du das? Ich könnte ja ein Pdf zum Download bereitstellen, könnte man sich ausdrucken, zusammenfalten und ins Büchlein legen. Wäre eigentlich auch eine gute Lösung für andere Sprachversionen.

    Und sorry wegen der späten Reaktion auf deinen Post, habe heute erst gekuckt ,-)

    Gruß aus MUC
    Adam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.