Ein Rad für die Kanzlerin

Das ist das Rad, das die Nordrhein-Westfälische CDU der Kanzlerin auf dem Landesparteitag vor einer Woche überreicht hat. Es stammt von der Fahrradmanufaktur Quitman in Münster und wird Milchkannenrad genannt. Der klassische Rahmen aus handgelötetem Stahl wird von zwei Rahmenbauern aus Westfalen geliefert. Mit Shimano 8-Gang Rücktrittschaltung, handgenähten Ledergriffen und geräumigem Korb ist es perfekt ausgestattet für den nur drei Kilometer langen Weg Merkels von der Wohnung zum Dienstsitz. Vielleicht sehen wir ja die Kanzlerin bei schönem Wetter im Mai die Dorotheenstraße entlangzuckeln. Einen großen Werbeefffekt für das Radfahren in der Stadt hätte das auf jeden Fall.

quitmann-muenster-milchkannenrad.jpg

Fahrradmanufaktur Quitman

8 Gedanken zu „Ein Rad für die Kanzlerin

Kommentare-Feed
  1. Es sind sogar nur 2 Kilometer, und die könnte die Gudsde auch einfach zu Fuß gehen:

    http://tinyurl.com/yf9s9er

    (Habe das hier gerade schon mal abgesandt, es erscheint aber nicht. Obs am langen Link liegt? Deswegen das ganze nochmal mit ’nem kürzeren Link)

  2. Wenn die Merkel jeden Morgen mit dem Rad durch Mitte fährt, haben wir dann jeden Morgen Vollsperrung in Mitte? Man will ja die Kanzlerin nicht den durch Engüberholer, Vorfahrtsmißachter, Ohnekuckenrechtsabbieger und Radwegparker verursachten Gefahren aussetzen oder?

    Womöglich ein Autofreies Mitte jeden Tag zwischen 8:00 und 8:30 und 18:00 und 18:30 ?

    😀 träum

  3. manmanman… So ein Rad werd ich mir wohl im Leben nicht leisten können… Jetzt vergammelts in irgendeinem Keller. Wenn sich Merkel auch nur ein mal auf dieses Rad setzte: Ich wär gern der Autofahrer der sie übersieht.

  4. schönes rad

  5. Was für eine Verschwendung, Mutti Merkel wird eher die Asse mit eigenen Händen ausräumen als das man sie regelmäßig auf dem Rad durch die Stadt fahren sieht.

  6. Mutti? Das kommt einer Aufforderung zum Matrizid gleich!

  7. Ich stell mir das eher so vor, dass Merkel dann von dreiundreissig Personenschützern begeleitet wird, die vor, hinter und neben ihr fahren. Einige davon fahren immer an die nächste Querstrasse vor und halten den Verkehr auf, einige blockieren nach hinten alle Fahrspuren, damit es keine lästigen Überholer gibt, die Ihre Kanzlerigkeit gefährden könnten.

    Das wär dann mal ein bequemer Arbeitsweg.

  8. das wäre dann ne CK …. critcal kanzlerin.

    also ich fänds cool, wenn die das ding versteigern oder verschenken würde. auf jeden fall was wohltätiges mit machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.