1. Berliner Fahrradkino

Am Sonnabend,  dem 26. September 2009 findet das 1. Berliner Fahrradkino im RAW-Tempel in Berlin-Friedrichshain statt. Bei dem Fahrradkino können die ZuschauerInnen den Strom für die Technik selbst produzieren, indem sie sich während des Films auf eines von 12 Fahrrädern schwingen und radeln. Wird hingegen nicht geradelt, bleibt die Leinwand dunkel. Neben den Filmvorführungen gibt es Informationen rund um das Thema Energie und einen Workshop für Kinder. Der Eintritt ist natürlich frei.

15.00 Uhr bis 17.30 Uhr – Workshop für Kinder ab 6 Jahre & Informationen rund um das Fahrradkino mit der Möglichkeit die Anlage zu testen

18.00 Uhr – Dokumentarfilm Uranium- is it a country?- eine Spurensuche nach der Herkunft von Atomstrom

20.00 Uhr – Überraschungsfilm

RAW-Tempel
Revaler Straße 99
10245 Berlin- Friedrichshain

Fahrradkino

3 Gedanken zu „1. Berliner Fahrradkino

Kommentare-Feed
  1. Ja, hab davon schon gehört. Der Film soll auch klasse sein, also „Uranium – Is it a Country?“ Ich würde sehr gerne dort hin, kann allerdings nicht. Mich interessiert total die Umsetzung, so von der technischen Seite.

  2. […] 1. Berliner Fahrradkino » Rad-Spannerei http://www.rad-spannerei.de/blog/2009/09/23/1-berliner-fahrradkino – view page – cached Am Sonnabend, dem 26. September 2009 findet das 1. Berliner Fahrradkino im RAW-Tempel in Berlin-Friedrichshain statt. Bei dem Fahrradkino können die ZuschauerInnen den Strom für die Technik selbst produzieren, indem sie sich während des Films auf eines von 12 Fahrrädern schwingen und radeln. Wird hingegen nicht geradelt, bleibt die Leinwand dunkel. Neben den Filmvorführungen gibt es Informationen rund um das Thema Energie und einen Workshop für Kinder. Der Eintritt ist natürlich frei. — From the page […]

  3. Das Fahrradkino heute fällt leider aus.

    http://fahrradkino.blogsport.de/

    „Leider müssen wir Euch mitteilen, dass das Fahrradkino heute, am 26. September nicht stattfinden kann, da dass Bauamt dem RAW-Tempel die Nutzung des Gebäudes kurzfristig untersagt hat.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.