AOK rät: Rad stehen lassen!

Die Krankenversicherung AOK und der ADFC haben eine Initiative gegründet: Mit dem Rad zur Arbeit, siehe hier. Auf der Internetstartseite der Initiative heißt es: „Die Radelzeit beginnt am 01. Juni und endet am 31. August 2006. Innerhalb dieses Zeitraums ist es das Ziel, an mind. 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren.“ Also lasst Euer Fahrrad noch knapp viereinhalb Monate im Keller, bevor es dann endlich losgeht mit dem Radfahren im Jahre 2006.

2 Gedanken zu „AOK rät: Rad stehen lassen!

Kommentare-Feed
  1. Wie meinen?

    Das kann ja nicht deren Ernst sein.
    (Also, der Aufruf zum haeufigen radeln schon, aber die „kalendarishe Radelzeit“ nicht…)
    Ich brauche 30-40 Minuten fuer die 11km durch die Stadt, zugegeben kein Rekord, dafuer aber StVO-konform und halwegs unverschwitzt soweit es geht. Mit Oeffis waeren das 1h20, davon alleine 30Minuten Fussweg — so, liebe AOK, was mach ich denn dann ohne Auto Eurer Vorstellung nach? Nicht arbeiten, hungern und im Sommer auf weiterbeschaeftigung hoffen? Per Langlaufski oder zu Fuss zur Arbeit?

    Manchen Leiten geht es wirklich zu gut, ich waere gelinde gesagt froh, wenn ich nicht immer das Rad nutzen muesste, sondern ‚koennte‘.

  2. Kopf hoch. Nur die Harten komm‘ in‘ Garten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.