Fahrradparken am Hauptbahnhof Utrecht

In der Animation wird der Bahnhof Utrecht Centraal gezeigt, der bis zum nächsten Jahr komplett umgestaltet wird. Nach dem Umbau werden für Radfahrer unter dem Bahnhofsvorplatz Ost 12.500 Fahrradparkplätze angeboten. Der Hauptbahnhof ist ein gutes Beispiel dafür, dass das Rad in den Niederlanden unverzichtbarer Bestandteil der Mobilitätskette ist.

Update 7. Juni 2012: Das zu diesem Beitrag gehörige Video wurde vom Nutzer gelöscht und ist bei Youtube nicht mehr zu sehen.

Ein Gedanke zu „Fahrradparken am Hauptbahnhof Utrecht

Kommentare-Feed
  1. Immer wieder beeindruckend.

    Das ist m.E. DAS Thema mit Nachholbedarf in Deutschland. Aber die Bahn fühlt sich nicht zuständig, versteht offenbar nicht, dass man damit Kunden gewinnen kann und meint gleichzeitig, ihre Flächen anderweitig lukrativer vermarkten zu können, die Politik hat keinen Zugriff auf die Flächen, kein Geld oder schlecht ausgebildetes Personal (kommunal) oder generell kein großes Interesse an substantieller Radverkehrsförderung bzw. nachhaltiger, intelligenter und vernetzter Mobilität (aktuell national) und der ADFC hat jahrelang als Nummer 1-Thema immer nur die Fahrradmitnahme im ICE auf der Agenda gehabt… Der ADFC hat doch letztens mit der Bahn und sogar dem BMVBS gesprochen…, hat man da auch mal das in Deutschland katastrophale Parken angesprochen? Das würde mich ja mal interessieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.