Sunday Ride ab Hausvogteiplatz

Berlin ist groß. Als täglicher Radfahrer kennt man für gewöhnlich die üblichen Routen: Wohnung – Arbeit – Wohnung – Kino – … Aber das ist bekanntlich nur ein Bruchteil dieser Stadt. Der Sunday Ride bietet die Möglichkeit, was anderes zu sehen und wenn man Glück hat, etwas anders zu sehen. Die Ortientierung verlieren (oder auch nicht) und sich gemütlich und sicher mit der Gruppe treiben lassen. Einer weiß, wo es langgeht.

sunday-ride-fahrtwind-berlin.jpg

Sonntag, 6. Februar 2011 13:30 Uhr
Hausvogteiplatz

Fahrtwind Berlin
Fahrtwind Berlin bei Facebook

6 Gedanken zu „Sunday Ride ab Hausvogteiplatz

Kommentare-Feed
  1. Was ist das? Das neue Critical Mass?

  2. schöne idee, schlechtes wetter

  3. Tolle Idee aber nene bissl Kurzfristig oder?
    Ach halt, in 9-5 World hat ja jeder Sonntags frei…

  4. Hallo ich bin (von) Fahrtwind Berlin,
    ja, war etwas kurzfristig diesmal. Diesbezüglich kann ich an dieser Stelle berichten, dass wir am 27.02. nochmal versuchen werden diese Strecke zu fahren. Beim letzten mal war das Wetter schlecht, deswegen wenig Leute und ausserdem war der Leiter der Tour etwas unkonzentriert (erstmals). Also am 27.02. um 14:00 am Hausvogteiplatz.

    Nein, wir sind kein Critical Mass. Wir fahren einfach in einer Gruppe, so zivilisiert wie moeglich. Ich hab das mal so zusammengefasst (nachzulesen auf der Fratzenbuchseite):

    Fahrtwind. Wir fahren zusammen Rad durch die Stadt. Wir sind keine exklusive Gruppe von Trendsettern oder so – wir sind wir – unabhängig von Rad, Alter oder Herkunft. Wir bringen die Radfahrenden der Stadt zusammen: Alle sind eingeladen, jeden einzelnen Tag und ganz besonders zu unseren Veranstaltungen.

  5. Hallo ich bin (von) Fahrtwind Berlin,
    ja, war etwas kurzfristig diesmal. Diesbezüglich kann ich an dieser Stelle berichten, dass wir am 27.02. nochmal versuchen werden diese Strecke zu fahren. Beim letzten mal war das Wetter schlecht, deswegen wenig Leute und ausserdem war der Leiter der Tour etwas unkonzentriert (erstmals). Also am 27.02. um 14:00 am Hausvogteiplatz.

    Nein, wir sind kein Critical Mass. Wir fahren einfach in einer Gruppe, so zivilisiert wie moeglich. Ich hab das mal so zusammengefasst (nachzulesen auf der Fratzenbuchseite):

    Fahrtwind. Wir fahren zusammen Rad durch die Stadt. Wir sind keine exklusive Gruppe von Trendsettern oder so – wir sind wir – unabhängig von Rad, Alter oder Herkunft. Wir bringen die Radfahrenden der Stadt zusammen: Alle sind eingeladen, jeden einzelnen Tag und ganz besonders zu unseren Veranstaltungen.

    Gruss. Anselm

  6. Argh… Mist. Bitte Doppelpost zu entschuldigen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.