Street View Trike in der Lüneburger Heide

Die Aufregung um Street View scheint sich ein wenig zu legen. Derweil ist Google weiter dabei, Straßen zu scannen. Parks, Zoos, Fußgängerzonen, Unicampus und andere Orte, die mit dem Auto nicht zu erreichen sind, werden mit einem Google-Dreirad absolviert, wie hier im Vergügungszentrum Heidepark. Die ganze Dreiradkonstruktion samt Kamera wiegt 114 Kilogramm, da braucht es schon kräftige Oberschenkel.
Google Watch Blog: Street View Trike in Deutschland (…) gesichtet

google-dreirad.jpg

6 Gedanken zu „Street View Trike in der Lüneburger Heide

Kommentare-Feed
  1. Höhöhö, nur echt mit Narrenkappe. Schnell isser (bestimmt) nich, umkippen wird auch schwierig … eieiei.

  2. Wär mal interessant wie diese Gefährte dort hinkommen. Und halten die sich an die landestypischen Park-Regeln? 😉

  3. …cooler Job: Jeden Tag neue Wege. Immer was neues und garantiert auf Strecken, wo kein Auto lang kommt – GEIELLLLL

  4. …dafür streitlustige Rentner, Fußgänger, wilde Tiere, Treppen, Studenten und Google-Gegner auf Augenhöhe – GEIELLLLL

  5. Die Frage, „wie diese Gefährte dort hinkommen“, habe ich nicht verstanden. Sicher mit einem motorbetriebenen Transportfahrzeug.

    Oder meinst du das im übertragenen Sinn? Ganz bestimmt sind die Street View Fahrräder dort mit Einwilligung des jeweiligen Eigentümers. Der Heidepark in Soltau ist ja ein privates Unternehmen und die dürfen es verbieten oder gestatten, dort Aufnahmen zu machen.

    In den USA gab es Ende 2009 einen regelrechten Wettbewerb zwischen Universitäten, Parks etc darum, wer von den Street View Dreirädern besucht wurde, siehe hier:
    https://services.google.com/fb/forms/streetviewussuggestions/

  6. trike…

    Street View Trike in der Lüneburger Heide “ Rad-Spannerei is great!!! You can check for more trike detail at my website….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.