Radfahrer müssen Tiergarten umfahren

Wegen der Fußballweltmeisterschaft wird es ab dem 23. Juni wieder die WM Fanmeile auf der Straße des 17. Juni geben. Da der Fanbereich großräumig mit Gittern abgesperrt wird, müssen Radfahrer den 17. Juni zwischen dem Großen Stern und dem Brandenburger Tor umfahren. Möglich ist der Umweg am südlichen Tiergartenrand über Hofjägerallee, Tiergartenstraße, Lenné- und Ebertstraße. Nördlich gibt es eine Umfahrung längst der Spree über John-Foster-Dullus-Allee und Scheidemannstraße zum Brandenburger Tor. Die Sperrung wird über die WM hinaus bis zum 15. Juli, 24 Uhr andauern.

11 Gedanken zu „Radfahrer müssen Tiergarten umfahren

Kommentare-Feed
  1. musst mir auch schon ne umfahrung raussuchen. die karte ist auch ganz hilfreich, sie zeigt den zaunverlauf
    http://www.fanmeile.de/images/Karte_17Juni_big.jpg

  2. umwege erweitern die ortskenntnis:
    da fährt man wegen eines zaunes durch die büsche und überrollt (fast) reihenweise nackige kerle.
    vom glatten radweg aus, wirkte der tiegarten um die alte entlastungstraße rum immer so familiär……aber die büsche haben´s in sich.

  3. musste heute am großen stern vorbei. radfahrerfalle vom feinsten. ca. 1,80 breit maximal, fußgänger, radfahrer (auch gern in falscher richtung) teilen sich den weg. und am ende wird man direkt in die übertragungswagen des RBB geleitet …. ganz toll. dem planer wird ich am liebsten eins auf die fr**** geben

  4. Ganz toll, daß jetzt wegen dieses Scheiß-Fußballs ein Park(!) gesperrt werden kann.

    Die sollen ihre Massenpsychose („Fanmeile“) doch bitte in irgendeinem Industriegebiet, einem großen Parkplatz oder meinetwegen dem Messegelände ausleben, aber doch nicht verdammt noch mal die Stadt noch unbewohnbarer machen als sie es eh‘ schon ist.

    Schlaaaand-Fahnenprolls gibts auch so schon genug.

  5. warum eigentlich nicht aufm flughafen tempelhof?
    da is genug platz für beides. park und saufmeile. per u-,s-bahn und bus zu erreichen

  6. @Philip, ich bitte doch sehr darum, keine schlafenden Hunde zu wecken…

    Ansonsten Prokrastes +1, ich fühle mich einfach nur noch belästigt.

  7. Heute hat auch der ADFC die Sperrung des Tiergartens für Radfahrer kritisiert. Sarah Stark, ADFC-Vorsitzende: „Zumindest die für Radfahrer zentrale Bellevueallee und der parallel zur 17 Juni verlaufende Bremer Weg müssen wieder geöffnet werden!“ Und weiter: „Anstelle einer Sperrung für den Radverkehr möchte ich den Organisatoren die Einrichtung eines Fahrradparkplatzes nahe legen. Schließlich gibt es genug Fußballfans, die sich mit dem Rad auf den Weg zur Meile begeben werden.“

    B.Z.: Tiergarten für Radfahrer gesperrt
    Morgenpost: Tiergarten-Routen sind für für Radfahrer gesperrt

  8. Ich dachte erst, die Aufregung sei übertrieben, aber die Sperrung dauert ja einen Monat. Das finde ich doch sehr fragwürdig. Und eingesperrt will ich dort drin auch nicht sein – nicht nur, weil Fußball nicht meine Welt ist. Aber die paar Ausgänge sind bei einer Massenpanik ein bisschen wenig.

  9. In Berlin kann man dem Fußballwahn wenigstens noch einigermaßen entgehen. In München kann man nicht mal mehr ne Pizza essen gehen, ohne von Großbildfernsehern mit Übertragungen erschlagen zu werden. Nur an dem Tag als Italien verloren hat, wars angenehm, da war beim Italiener komischerweise der Fernseher aus.

    Hoffentlich hat der Spuk ein Ende, wenn Deutchland ausscheidet, wann war das Spiel nochmal, heute?

  10. zwischen 20:30 und 22:15 gehören die strassen dir, abwrackprämie.
    danach würd ich mich so oder so nicht mehr auf die strasse trauen 😉

  11. […] vergangenen Juni und Juli war der Tiergarten für Radfahrer großflächig abgesperrt, siehe Beitrag Radfahrer müssen Tiergarten umfahren vom 21. Juni 2010. Die Grünen-Abgeordnete Claudia Hämmerling hat zu dieser Frage eine mündliche […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.