Mit 15 km/h bis ans Ende der Welt

Der Münchener Maximilian Semsch bricht Anfang Mai 2008 auf ins Abenteuer seines Lebens. Sein Ziel ist es, auf seinem Fahrrad das Ende der Welt zu erreichen, das sind geschätzte 18.000 Kilometer bis Singapur durch insgesamt 12 Länder. Untrainiert macht er sich mit über 50 kg Gepäck und einer Videokamera auf den Weg. Nach 211 Tagen erreicht er sieben Kilo leichter sein Ziel. Maximilian hat von seiner Reise einen Film gedreht. Sein filmisches Tagebuch What a trip wird am 18. April 2010 im Kino Moviemento am Kottbusser Damm 22 um 12:00 Uhr (Sonntagsmatinee) zu sehen sein. Maximilian Semsch wird selbst anwesend sein.
What a trip
Kino Moviemento

2 Gedanken zu „Mit 15 km/h bis ans Ende der Welt

Kommentare-Feed
  1. na dann bis spätestens im moviemento…

  2. Hallo liebe Berliner,

    wenn ihr zur Vorstellung kommen wollt, vergesst bitte nicht rechtzeitig Karten zu reservieren, da es nur ein kleines Kino ist, wird die Vorstellung sicherlich voll werden. Wer also noch einen guten Platz bekommen will, kann unter: 030/692 4785 oder hier online: http://www.cinetixx.de/programm.aspx?ShowID=596475305&FrameCityID=385625355#iheight_837 sich seine Karte sichern.
    Ab 10:00 Uhr gibt es im Kino ein Frühstücksbuffet für 6,50.- p.P. da werde ich auch schon da sein und wir können uns bei einem guten Kaffee unterhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.