Diamant-Stadtrad – liebevoll restauriert

Ein Stadtrad (Diamant, Baujahr geschätzt Anfang der 90er Jahre) wurde stilvoll aufgemöbelt. Der originale gemuffte Stahlrahmen wurde für 100,- Euro pulverlackiert und weitere 360,- Euro für neue Teile investiert. Hier ein Detail des Gepäckträgers mit Standrücklicht von Busch und Müller und Stahlschutzblech mit Rockschützer. Viele weitere Fotos des schönen Fahrrads im
Flickr-Set: Diamant Stadtrad
Fotograf: HydaspisChaos

5 Gedanken zu „Diamant-Stadtrad – liebevoll restauriert

Kommentare-Feed
  1. hübsch gemacht. die farbzusammenstellung ist sicher geschmackssache. ok, meine radtaschen haben auch diese hässliche farbkombination. dafür waren sie umsonst 😉
    ein schöneres frontlicht hät ich dem rad gegönnt. hoffentlich gibs auch ein zusätzliches schloss, sonst ist das schnell weg.

  2. Ich hoffe der Besitzer hat 100 Euro für ein ordentliches Bügelschloss investiert. Schickes Rad!

  3. Da sag ich Bravo! Kampf dem Wegwerfrad!

  4. haha. genau, kampf dem wegwerfrad ! ungewöhnliche farbkombi, aber viel liebe zum detail. ich muss jetzt mal ganz doof fragen – ist das ein vorwende-diamant-rahmen ? und hat jemand schon erfahrungen mit einer neuen gabel bei einem ddr diamant 26er tourenrad gemacht ?

  5. Wow, mehr als 4 Jahre, gibt es dafür schon den goldenen Spaten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.