Google steigt in Mobilitätsplanung ein

Google TransitGoogles Mission ist es, die Information dieser Welt zu organisieren und sie universal verfügbar und nutzbar zu machen. Deshalb haut der Suchmaschinenbetreiber im Wochenrhythmus neue Services raus. In dieser Woche wurde Google Transit vorgestellt, ein Dienst, der über die übliche Routenplanung weit hinausgeht. Mit Google Transit kann man problemlos privaten und öffentlichen Verkehr miteinander verzahnen. Es werden bei Google immer mindestens zwei Wege angegeben, um in einer Stadt von Punkt A nach Punkt B zu kommen, mit dem eigenen Fahrzeug oder mit öffentlichen Verkehrmitteln. Möglich wird das, indem die Daten der öffentlichen Verkehrbetriebe einbezogen werden. Noch ist Google Transit im beta-Stadium und auf Portland, Oregon USA beschränkt, aber schon bald werden weitere Orte folgen. Falls sich die Berliner Verkehrsbetriebe BVG für diese innovative Technologie interessieren sollte, unter der Mailanschrift labs-transit_content@google.com kann man Google kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.