Fahrradklimatest 2014

Heute hat der ADFC den 6. bundesweiten Fahrradklimatest gestartet. Zuletzt waren Radfahrer vor zwei Jahren befragt worden, um das Fahrradklima in ihrer Stadt oder Gemeinde zu bewerten. Damals hatten mehr als 80.000 Bürger insgesamt 332 Städte und Gemeinden bewertet.

Damit ein Ort in die Bewertung beim Fahrradklimatest eingehen kann, muss eine Mindestteilnehmerzahl erreicht werden. Bei Großstädten über 200.000 Einwohner sind das 100 Teilnehmer, bei Städten zwischen 100 und 200.000 sind 75 Teilnehmer erforderlich und Orte unter 100.000 Einwohnern benötigen mindestens 50 Teilnehmer, um auf das Bewertungstableau zu gelangen.

In Berlin hatten 2.375 Teilnehmer der Stadt eine glatte vier gegeben. Berlin erreichte damit einen Platz 24 von 38 bewerteten Großstädten. Trotz der blamablen Bewertung lag die Hauptstadt damit nur knapp unter dem Mittelwert aller großen Städte. Ein Durchschnittswert von 3,91 besagt, dass das Fahrradklima in Deutschlands großen Städten eher mau ist. Um so gespannter warten wir darauf, ob sich das Radfahrklima 2014 verbessert hat.

Fahrradklimatest 2014

5 Gedanken zu „Fahrradklimatest 2014

Kommentare-Feed
  1. Ich find’s gut, dass die Abstände zwischen den Erhebungen kürzer werden, so findet das Thema öfter in die Presse und steter Tropfen höhlt den Stein, hoffe ich. 🙂
    In meiner Stadt hat sich leider nichts signifikant verbessert. Sie frickeln so vor sich hin, mal hier, mal da… Ein großes Ganzes ist leider nicht erkennbar, denn das würde Mut und Durchsetzungswillen erfordern und den Autos auch hier und da Platz wegnehmen. Und DAS geht selbstredend nicht.

  2. 6. wurde in jüngster Zeit besonders viel für den Radverkehr getan.

    angesichts real esxistierender verschlimmbesserungsmaßnahmen verlier‘ ich hierbei die motivation, da weiter rumzuklicken. ja, bei der neugestaltung des kotti… ach, ein altes lied!
    warum fragt der adfc nicht nach „besonders viel/wenig sinnvolles…“ ?

  3. ich wäre maßlos überrascht wenn für die spreekloake verbesserungen in sicht wären. potential besteht reichtlich, aber wie so oft… das fleisch ist willig doch der kopf ist gar.

    solange ich noch körperlich dazu in der lage bin kampfzuradeln ists garnet mal so schlecht. genug geteerte straße hats ja hier 😉

  4. @botchjob-rbt „solange ich noch körperlich dazu in der lage bin kampfzuradeln ists garnet mal so schlecht“

    geht mir für den Alltag auch so; ich würde mir aber wünschen dass so Befürworter des Fahrbahnradelns und Shared-Space mal über den ersten Satzteil nachdenken, und welche Menschen der nicht erst irgendwann, sonder schon lange oder eben auch noch betrifft.

  5. À propos – es muss nun wirklich nicht gleich in Vereinsgründung ausarten aber wäre es nicht überhaupt wünschenswert daß die Befürworter des Fahrbahnradelns und Shared-Space mal zum Austausch und Zusammendenken zusammenkämen? Bier dazu wird ja aufzutreiben sein..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.