Markgrafen- Ecke Schützenstraße: Radfahrer schwer verletzt

Während Freitagabend kurz nach zwanzig Uhr viele Hundert Critical-Mass-Fahrer durch Oranien- und Rudi-Dutschke-Straße bummelten, jaulten plötzlich die Sirenen von Rettungsfahrzeugen auf. Heute bestätigt eine Pressemeldung der Berliner Polizei, dass nur  zwei Straßenecken weiter ein Unfall zweier Autos einen Radfahrer schwer verletzte:

„Bei einem Verkehrsunfall wurde gestern Abend ein Radler in Mitte schwer verletzt. Ein 38- Jähriger befuhr mit einem „VW-Bus“ gegen 20 Uhr die Markgrafenstraße in Richtung Süden, als er ersten Ermittlungen zu Folge an der Kreuzung Markgrafen- Ecke Schützenstraße einer 61-jährigen Autofahrerin die Vorfahrt nahm. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralles kam der „VW-Bus“ ins Schleudern, drehte sich um seine eigene Achse, erfasste einen Radfahrer der die Markgrafenstraße in Richtung Süden befuhr. Der 55-jährige Radler wurde in die Heckscheibe des Busses und anschließend durch die Drehbewegung gegen ein geparktes Auto geschleudert. Der schwer Verletzte wurde durch angeforderte Rettungskräfte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen Unfallbeteiligten verletzten sich leicht.“

Pressemeldung der Berliner Polizei Nummer 1003 vom 26.04.2014 – 10:40 Uhr

Ein Gedanke zu „Markgrafen- Ecke Schützenstraße: Radfahrer schwer verletzt

Kommentare-Feed
  1. Diesen Monat gab es schon einen ganz ähnlichen Unfall.
    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/396459/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.