Critical Mass Budapest

Zehntausende Fahrradfahrer haben gestern den Autoverkehr in Budapest lahmgelegt, als sie laut klingelnd und hupend durch die ungarische Hauptstadt fuhren. Am Earth Day demonstrieren traditionellerweise viele Radfahrer in Budapest für bessere Bedingungen. Hier der Start der Demo.

3 Gedanken zu „Critical Mass Budapest

Kommentare-Feed
  1. Wieso Verkehr lahmgelegt? Die fahren doch alle. Also Kalle 🙂

  2. Mist, schon wieder dabei erwischt, dass ich – statt selbst zu schreiben – immer nur Copy & Paste mache. Den ersten Satz habe ich Wort für Wort aus der Meldung des Stern zur Critical Mass in Budapest kopiert. Okay, ich habe ihn nun verändert in „Zehntausende Fahrradfahrer haben gestern den Autoverkehr lahmgelegt.“

  3. das ding ist lustig, wir waren letztes jahr da. damals mit so 20-30.000 fahrradfahrern…

    aber die wiener critical mass (die im gegensatz zur budapester einmal im monat statt 2 mal im jahr stattfindet, und ohne anmeldung und abgesperrter strecke dem CM-gedanken entsprechend „wild“ fährt) wird langsam auch verdammt groß, am freitag mind. gezählte 1300 leute, bei regen! also im mai mit sonnenschein dann 1500!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.