Erster Blick auf die Ausstellung „Kopenhagen – eine Stadt fährt Rad“

Seit heute und bis zum 29. Februar ist die Ausstellung „Eine Stadt fährt Rad – Kultur, Design und Stadtentwicklung am Beispiel Kopenhagen“ in den Nordischen Botschaften im Tiergarten geöffnet. e-Rad-Hafen hat die Ausstellung gut gefallen, kompakt und auf den Punkt: „Ich finde man spürt, dass eine aufrichtige Überzeugung fürs Fahrrad vorhanden ist: Im Gegensatz zur Gratwanderung zwischen schüchternem kleinklein Probieren und Sonntagsreden-Heuchelei in Städten der deutschen Autokratie.“

kopenhagen-eine-stadt-faehrt-rad.jpg

Wer einen kleinen visuellen Eindruck der Ausstellung bekommen möchte, klickt sich durch die Slideshow bei
e-Rad-Hafen: Ausstellung: Kopenhagen – eine Stadt fährt Rad

Ausstellung: Eine Stadt fährt Rad
Zeit: 11. Januar 2012 bis  29. Februar 2012
Ort: Nordische Botschaften Felleshus / Gemeinschaftshaus
Rauchstraße 1
10787 Berlin
Nordische Botschaften: Eine Stadt fährt Rad

Nachtrag:
Ausstellungsbesprechungen in
Tagesspiegel: Fahrradkultur auf Dänisch (12.01.2012)
taz Berlin: Ein Teil des Lebens (19.01.2012)

6 Gedanken zu „Erster Blick auf die Ausstellung „Kopenhagen – eine Stadt fährt Rad“

Kommentare-Feed
  1. Hey Kalle,
    frohes Neues und danke auch fürs Verlinken!
    Die bescheidenen Fotos stehen mittlerweile sogar auf der Webseite der Dänischen Fahrradbotschaft, hier

    Eine Fahrradbotschaft an sich finde ich ja schon ganz cool. Sollte es hier auch geben.

  2. Nicht zu fassen, der TSP macht sich langsam echt verdient, trotz der (in immer weniger Artikeln) scheinbar unvermeidlichen Klischees:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/stadtleben/ausstellung-fahrradkultur-auf-daenisch/6060166.html

    Sucht mal Artikel in den anderen Berliner Zeitungen, die sich regelmäßig mit dem Radverkehr beschäftigen. Dürftig.

  3. @Michael S: Stimmte zu 100% zu. Der Tagesspiegel geht da echt voran. Auch z. B. durch die Bilderstrecken zum Thema…

    @e-Rad Hafen (Wasilis, vermute ich): Die Vorstufe zur Fahrradbotschaft gibt es ja zumindest mit der Fahrradakademie vom DifU…

  4. Kürzlich gabs sogar einen Artikel, in dem die typischen Unfallmeldungen kritisiert wurden. Der war von vorne bis hinten aus der Perspektive eines Fußgängers aufgezogen. Ich habe nicht schlecht gestaunt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/verkehr/verkehr-in-berlin-fussgaenger-in-der-gefahrenzone-/6043732.html

  5. Weitere Fotos sind auf BikeBlogBerlin zu sehen. Eine sehenswerte Ausstellung – und aufgrund der Auswahl der Exponate (Fixie, Lastenrad, Alltagsrad, Gebrauchtrad etc.) auch für jeden Fahrradliebhaber interessant!

  6. Hi, curious if a bike like the following was on display. http://www.baisikeli.dk/katalog/baisikeli.chimoio.html

    If so, perhaps you have some photos? Thanks!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.