Fahrradversteigerung im Bahnhof Zoologischer Garten

Am kommenden Donnerstag, 14. April, werden ab 15 Uhr bis voraussichtlich 18 Uhr im Bahnhof Berlin Zoologischer Garten die auf Bahngebiet und in Zügen gefundenen Fahrräder, deren Besitzer nicht ermittelt werden konnten, öffentlich versteigert.

Eine Besichtigung der Fahrräder ist vorher nicht möglich. Die ersteigerten Gegenstände werden nur gegen Barzahlung ausgehändigt.

5 Gedanken zu „Fahrradversteigerung im Bahnhof Zoologischer Garten

Kommentare-Feed
  1. Kann ich nur bedingt empfehlen. Offenbar scheint das „will ich haben“-Syndrom bei live-Versteigerungen noch viel ausgeprägter zu sein als bei ebay. Als ich letztes Jahr dort war, ging eigentlich kein Fahrrad unter 50€ weg, die meisten waren im oberen 2stelligen Bereich.

    Ist aber nett, mal zu sehen was alles gefunden wird. Manchmal sind auch Sackkarren oder Elekro-Rollstühle dabei.

  2. Dem kann ich nur zustimmen – es wird irres Geld für Schrott gezahlt. War zweimal dabei und es lohnt sich nicht..

  3. Gibt’s bei der Polizei sowas eigentlich auch? Irgendwo müssen die eingezogenen Ficksies ja hin…

  4. Die laufen über die Fundsachen:
    http://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/organisationseinheit/buerger/fund/versteigerungen.html

    Da hängt dann immer so ein Polizeischnipsel am Rad, mit der Begründung der Beschlagnahme. Sehenswert! 😀

  5. würde mir das gerne auch mal ansehen. wann ist die nächste?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.