1. Wiener Radparade

Die 1. Wiener Radparade, das Gegenstück zur Berliner Sternfahrt,  war ein großer Erfolg. Am Sonntag versammelten sich 7000-8000 Radler vor dem Burgtheater und fuhren einmal um die gut fünf Kilometer lange Ringstraße. Für die Radfahrerdemonstration wurde der Straßenzug um die Wiener Altstadt für den Autoverkehr gesperrt.

Die Wiener Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou: „Ich gehe davon aus, das mit der heutigen Veranstaltung der Grundstein für eine neue Tradition gelegt worden ist und die Radparade ab jetzt jedes Jahr stattfinden wird.“

Radparade

Ein Gedanke zu „1. Wiener Radparade

Kommentare-Feed
  1. hier ein ganz guter kommentar der critical-mass-leute in wien zur radparade: http://www.criticalmass.at/3434
    kurz zusammengefasst: gut das es das jetzt gibt, aber zu sehr mit dem kommerziellem radfest verbunden und zu viele regeln/aufpasser.
    hatte leider keine zeit für die parade, aber die monatliche critical mass ist oft sehr toll, im sommer 400-500 radlerInnen…
    grüße aus wien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.