Apple-Patentantrag zur Fahrrad-Datenerfassung

Die Firma Apple hat letzte Woche einen Patentantrag für ein Smart Bicycle System gestellt. Das Patent hat den Titel Systems and Methods for Integrating a Portable Electronic Device with a Bicycle und beinhaltet, dass sich an verschiedenen Stellen des Fahrrades Sensoren befinden, die Daten via Kabel oder über drahtlose Systeme zum iPhone gesendet. Zusammen mit den Daten, die im iPhone selbst anfallen (GPS, Bewegungssensoren oder das Gyroskop)  ergibt sich ein vielfältiges Datenbild des Radfahrers: „speed, distance, time, altitude, elevation, incline, decline, heart rate, power, derailleur setting, cadence, wind speed, path completed, expected future path,  and pace“. Natürlich hilft die App auch bei der Navigation, Video- und Audio-Aufnahmen können ebenfalls möglich sein.

Möglich ist auch die Verknüpfung mit anderen iPhones. So können Gruppen von Radfahrern über die App und das Smartphone miteinander kommunizieren, wenn es Schwierigkeiten gibt. Gesteuert wird das Smart Bicycle System über Touchscreen oder über Sprachbefehle.
Patently Apple: Apple Introduces us to the Smart Bike

6 Gedanken zu „Apple-Patentantrag zur Fahrrad-Datenerfassung

Kommentare-Feed
  1. Super. Und wetten das Apple es schaffen wird, 90% der Zielgruppe nach Markteinführung wieder derart gehirnzuwaschen, dass sie fest daran glaubt, Fahrradcomputer seien im Jahre 2012 von Apple erfunden worden so wie MP-3Player im Jahre 2001 in Form des iPod und nicht min. 6 Jahre früher, wie böse Zungen behaupten.

    Bin schon gespannt auf die Apple-Patentanmeldung zu „einem scheibenförmigen Bauteil, das rollen kann“. Das iRad, erhältlich für EUR 559.- nur über iShop (ein noch geheimes, bahnbrechendes Patent von Apple, das echte oder virtuelle Orte beschreibt, an denen Dinge gekauft werden können). Größtes Alleinstellungsmerkmal des iRads: Der Akk.. äh Schlauch lässt sich nicht herausnehmen :-/

  2. Das ist doch ein iReifen

  3. Apple geht mir ganz schön auf die iEr

  4. Ich frage mich gerade, was das alles für Sensoren sein sollen? Trittfrequenz, Geschwindigkeit, Wattmesser?! O_O Konkurrenz zu SRM-Systemen?

    Ich finds ja an sich nicht nett. Wäre eine nette Spielerei aber dennoch keine Alternative zu echten Sportuhren/-tachos etc.

  5. Sowas kann man patentieren? Das gibts doch alles längs zu kaufen, seit Jahren!

  6. […] Apple-Patentantrag zur Fahrrad-Datenerfassung » Rad-Spannerei […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.