Radfahrerin schwer verletzt

Die Kreuzung Blücherstraße Ecke Zossener Straße in Kreuzberg wird sehr stark von Radfahrern frequentiert. Mehrere hundert Radler werden hier pro Stunde gezählt. Am Montagabend kam es an diesem Knotenpunkt zu einem folgenschweren Unfall zwischen einem Autofahrer und einer Radfahrerin. Wie es zu dem Zusammenstoß kam, ist noch ungeklärt. Die Meldung der Polizei im Wortlaut:

„Eine Radfahrerin erlitt gestern Abend bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg schwere Verletzungen. Ein 37-jähriger „VW“-Fahrer befuhr die Blücher- in Richtung Urbanstraße. An der Kreuzung Blücher- Ecke Zossener Straße erfasste er die 29-jährige Radlerin, die den Kreuzungsbereich passierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frau mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Sie kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der Ermittlungen, die der Verkehrsdienst der Polizeidirektion 6 übernommen hat.“

Pressemeldung der Berliner Polizei Nummer 0557 vom 02.03.2010 – 09:20 Uhr

Berliner Zeitung: Radfahrerin angefahren und verletzt
B.Z.: Radfahrerin angefahren und verletzt


Größere Kartenansicht

2 Gedanken zu „Radfahrerin schwer verletzt

Kommentare-Feed
  1. Ist bei mir genau ums eck. Keine nette Kreuzung, dort wird gerne schnellgefahren in Richtung Urbanstr. und umgedreht, gleichzeitig ist die Fußgängerampel Zossener Str. extrem kurzgeschaltet. Diese Kreuzung und besonders auch die ampelfreie nächste Kreuzung Blücher/Mittenwalder sind sehr gefährlich (bitte dort einen Zebrastreifen hinmalen).

    Die Blücherstr. ab Mehringdamm bis Urbanstr. lädt förmlich ein zum schnellfahren, die hat so leichte kurven auf sowas fahren PS junkies besonders ab.

    Ich wünsche der radfahrerin gute Besserung.

  2. Ich habe gestern gegen 10Uhr beobachtet, wie ein VW Bulli Transporter auf einen Abschleppwagen gehieft wurde unter Polizeiausicht. Der müsste das dann ja gewesen sein. Allerdings stand das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen in Fahrtrichtung Mehringdamm. Ich war im Bus unterwegs und habe daher nicht mehr gesehen.
    Normalerweise ist die Keuzung Teil meiner Pendelstrecke. Ich denke immer, wenn es mich mal erwischt, dann dort. Wie qx sagt, die Autofahrer sind dort immer sehr schnell unterwegs und die Straßenführung ist für Radfahrer eher unübersichtlich. Ich komme dort von Norden und muss dann links in die Blücher, d.h. ich muss entweder über mehrere Ampeln, oder über mehrere Spuren. In dem Bereich werde ich fast täglich angehupt.
    Gefragt, warum sie jetzt gehupt hat (ich wusste es einfach nicht), antwortete mir da mal eine Passatfahrerin, Radfahrer würden immer die Unfälle verursachen. Außerdem hätte sie ja ein Kind auf dem Rücksitz, dass ich ja gefährden würde. Das hat sie an genau der Stelle gesagt, an der gestern die Radfahrerin angefahren wurde.

    Ich wünsche der Radfahrerin eine gute Besserung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.