Fahrradparkhilfe Cyclehoop

Mit dem Cyclehoop kann jede Straßenlaterne oder jedes Verkehrsschild in kurzer Zeit zu einem Fahrradparkplatz gemacht werden. Das Teil wird zur Zeit in den Londoner Stadtteilen Islington and Southwark getestet. Einziger Kritikpunkt: der Cyclehoop wird lediglich mit vier Schrauben an dem Haltemast befestigt. Man müsste diebstahlsichere Bolzen oder Schrauben verwenden oder einen Schweißpunkt setzen, damit nicht der erstbeste Fahrraddieb auf den Gedanken kommt, die Parkhilfe einfach abzuschrauben.
[via]

fahrradparkhilfe.jpg

7 Gedanken zu „Fahrradparkhilfe Cyclehoop

Kommentare-Feed
  1. Toll. Damit macht man aus einem sicheren Fahrradparkplatz einen unsicheren Fahrradparkplatz! 😀

  2. Wenn man die Schrauben gelöst hat, müsste man den Cyclehoop doch noch oben vom Mast abstreifen bzw. den Mast aus dem Boden ziehen, oder? Das Risiko hat man ja sonst auch. Oder besteht das Ding etwa aus zwei Teilen? Falls nicht, halte ich die Konstruktion eigentlich für gelungen.

  3. Ich sehe da zumindest eine Naht. Sprich, wenn man nur an einer Seite vom Ring angeschlossen hat, lässt sich der Ring noch entfernen.

    Wo der Vorteil gegenüber „direkt am Mast anschließen“ ist, erschließt sich mir auch noch nicht.

    Das ganze auch für Laternenmasten und Ampeln, die für ein Bügelschloß zu dick sind, wäre hingegen eine sinnvolle Geschichte.

  4. > Ich sehe da zumindest eine Naht.
    > Sprich, wenn man nur an einer Seite vom Ring angeschlossen
    > hat, lässt ich der Ring noch entfernen.

    Dem ist eindeutig so, wie man auf dem Bild auf http://www.cyclehoop.com/ deutlicher erkennen kann.

    Pfusch!

  5. Die Idee ist ja, dass einem die
    Vorderräder mit Schnellspanner nicht geklaut werden:

    http://www.bikeradar.com/gallery/article/are-cyclehoops-the-cycle-parking-solution-19161?img=3&pn=are-cyclehoops-the-cycle-parking-solution&mlc=news%2Farticle

    also nur noch ein großes und nur noch ein kleines Bügelschloß 😉

  6. „Bolted using permanent shear nuts or security screws“ … they say…

    naja, so stylish wie das ding rüberkommt – fürs gleiche geld gäbs auch was geschweisstes…

  7. Wenn man wirklich Schnellspanner hat (und braucht) ist es doch ein leichtes das Vorderrad raus zu nehmen, um beide Räder, und den Rahmen mit nur einem Schloss sicher zu vertäuen.

    Dauert bei meinem Rennrad ca. 10 Sekunden länger als „normales“ anschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.