Europameisterschaft der Fahrradkuriere

ecmc-2009.jpg
Die schnellsten Velokuriere des Kontinents kommen am Pfingstwochenende nach Berlin, um auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof die 14. Europameisterschaft der Fahrradkuriere auszufahren. Registriert haben sich bereits 748 Messenger, die die EM damit zur größten Veranstaltung in der Geschichte der Fahrradkuriere in Berlin machen. In sieben Disziplinen treten die Kuriere gegeneinander an. Im Hauptrennen müssen die Radkuriere wie im Alltagsgeschäft eine bestimmte Menge an Haltepunkten anfahren, um Sendungen vom Kugelschreiber bis zum Schuhkarton abzuholen oder auszuliefern. Der Rennkurs liegt zwischen dem riesigen Flughafengebäude und dem Columbiadamm beziehungsweise dem Tempelhofer Damm und teilweise auch innerhalb des Flughafenempfangsgebäudes. Die Länge der Rennstrecke beträgt drei Kilometer. Durch das Einbahnstraßensystem muss der Kurier allerdings 20 km zurücklegen, um eine Runde zu fahren. Am Pfingstmontag, dem 1. Juni werden die Finalrennen zwischen 12:00 und  16:00 ausgetragen. Drumherum gibt ein großes Begleitprogramm, sodass der Besuch an allen Tagen zwischen dem 28. Juni und dem 1. Juni lohnt.
ECMC Berlin 2009

21 Gedanken zu „Europameisterschaft der Fahrradkuriere

Kommentare-Feed
  1. Da bin ich heute mal gewesen. Aber so nach den klassischen Fahrradkurieren sah das für mich nicht aus. Da ich aus Köln komme, wo ich mal vor über 10 Jahren Kurierin war, hat mich das schon sehr verwundert? Alle so übertrieben aufgestylt, denen scheint es ja wirklich gut zu gehen? Und alle haben Bahnräder scheint mir? Kann ich mir eigentlich garnicht vorstellen. Damals habe ich dann nach 4 Jahren 1997 aufgehört, da das Geschädft so dermassen eingebrochen ist. Aber vielleicht sind es ja nicht nur Kuriere die dort mittlerweile mitmachen, da es ja nunmal ein „Trendsport“ geworden ist Kurier zu sein!

  2. und wieder eine kurierin die rumheult!!!

    dann verlangt bei der anmeldung einen kurier ausweis!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich hab mich mit meinen aufgestylten fahrrad mal hingetraut…

    war ganz nett voralem das polo!

    ihr seit schon was besseres!!!

    und überhaupt jeder ist ein stylo!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    das gehört zum mensch sein dazu!

    find die strecke super toll vorallem der tunnel!

  3. man man man, warum müssen diese diskussionen über fixies immer so emotional geführt werden?
    freuen wir uns doch, dass so viele leute aufm rad unterwegs sind 🙂 darum gehts doch!

  4. Bin kein Kurier, aber versteh die Leuts die sowas als Beruf haben. Das mit den Fixies ist schon komisch. Langsam reichts auch wirklich. Und die ganzen komischen bunten Anbauteile sind nun mal sehr auffällig, da ist sogar Wachtmeister Krause aufmerksam geworden. Jeder ist ein Stylo?

  5. Was bildet Ihr euch eigentlich beide ein? Kuriere und/oder auch nicht Kuriere. Ihr seit doch auch nur Radfahrer. Kurierfahren kann doch jeder, sieht man ja schon daran das die alle so Modisch sind, ein wirklicher Beruf ist das doch sowieso nicht. Der Karneval der Kulturen ist doch viel lustiger…

  6. was heisst hier komische bunte anbauteile nur weil ich kein 0815 fahrrad haben möchte und ein bischen meine lieblingsfarben ans fahrrad haben möchte….

    naja jeder mensch drückt sich durch sein aussehen aus also ist eigentlich jeder ein stylo der eine wenniger der andere mehr….

    ich find alle fahrräder toll!
    bloss mir macht das bahnrad fahren am meisten spass.

    und kein wirklicher beruf!?
    ja komm werden wir alle beamte 😉

    und nochmal wer so ein fahrrad fährt weiss das es illegal ist und wenn nicht selber schuld!!
    und ich finde es jetzt sehr ungerecht so zu tun als ob die bahnrad „neulinge“ dran schuld sind das ihnen jetzt das fixie weggenommen wird!

    bei ner kontrolle vor 2 jahren hättest du auch strafe zahlen müssen!!

    und das was die polizei jetzt macht „schaut mal her wir haben auch mal erfolg wir haben 15 fixies (von3000) beschlagnahmt“ das ihnen sowas selber nicht peinlich ist…

    polizei will auch mal positive schlagzeilen

  7. Mal so zur Klärung der „aufgestylten“ Räder:

    Die meisten Kuriere, die zur ECMC gekommen sind, haben wohl eher nicht ihr Alltags-Arbeitsgerät mitgenommen, sondern ihr „Sonntagsrad“. Weil der durchschnittliche Kurier nunmal Fahrradfreak ist hat er typischerweise auch nicht nur sein Arbeitsgerät, sondern gleich mehrere Räder rumstehen. Und zu einem besonderen Event wird dann eben auch das besondere Fahrgerät aus dem Stall geholt.

    Dann sind sicher so einige zur ECMC gekommen, die zwar gern zur Kurierszene gehören möchten, aber gar keine Kuriere sind. Beruf und Lifestyle halt, zwei Welten, die nur teilweise in Deckung miteinander sind.

    Ein Fixie (oder reinrassiges Bahnrad) als Arbeitsrad hat für einen Kurier in einer flachen Stadt echte Vorteile. Es ist wartungsarm, beschleunigt gut, läßt sich auch mal streßfrei ’ne Treppe hochtragen usw. Es gibt eine Menge Gründe, warum derartiges Gerät für den Kurierbetrieb gut ist. Aber längst nicht alle Kuriere fahren schaltungslos bzw. fixed. Wer mit der Kurierei wirklich Geld verdienen will fährt letztlich das, was eben subjektiv am besten fährt. Für manche ist das eben ein Fixie, für andere ein umgebasteltes MTB, manche sind mit Rennrädern unterwegs, auch Hollandräder mit Körbchen sind in manchen Städten schon gesichtet worden (kein Scherz!).

    Viele Grüße von einem Berliner Kurier, der nicht bei der ECMC dabei ist…

  8. Ich kenn ja einige Kuriere hier in Berlin, aber das es Kuriere mit „Sonntagsrädern“ gibt ist mir nicht bekannt, vielleicht ein oder zwei, aber das war es dann auch. Sind es vielleicht gar keine Kuriere? Warum machst Du den nicht mit Dan wenn Du ein Berliner Kurier bist? Kein Fixie oder etwa selber KEIN Sonntagsrad?

  9. @kuno:

    Weil ich weder Bock auf Rennen fahren habe noch auf die ganze Poserei.

    Ein paar Bekannte aus meiner Zeit in Frankfurt/M habe ich die Tage in der Stadt schon wiedergetroffen. Und heute nachmittag schaue ich vielleicht einfach noch mal kurz vorbei um zuzuschauen – und vielleicht noch das ein oder andere Gesicht wiederzusehen. Aber damit reicht es für mich dann auch. Bin Di-Fr wieder Vollzeit auf der Straße und möchte da fit sein.

  10. Ja, das mit dem Rumgepose verstehe ich total, die Zeiten haben sich halt geändert, sehr merkwürdig alles. Viel Spaß auf der Straße…

  11. Wo ist denn der ganze Spandexwahnsinn geblieben?

  12. @ habanero:

    N Fixi ist doch nicht illegal! Oder bin ich jetz blöd? Fehlende Bremsen und Beleuchtung sind doch nur Ordnungswidrigkeiten. Deswegen ist die Beschlagnahmung durch die Bullezei ja so ein Aufreger.

    Ich find auch alle Fahrräder toll! Nur nicht alle Radler. Ist ja ganz normal 😉 Gibt ja auch ganz dufte Taxifahrer. Ehrlich!

  13. Reden, den ganzen lieben langen Tag nur reden. Was für ne Show!

  14. @ linda ja so war es ja gemeint

    wenn man bahnrad mässig unterwegs ist sind halt meist keine bremsen oder licht dran!!!!

    @sabine

    das hier ist die kommentar spalte!!!!

    @esther
    boah nen spandex ist nix für mich bei nem sturz verbindet sich das material bistimmt mit meiner haut!!!!

  15. @habanero

    Nein, nicht Du, sondern dort bei der ECMC, hab mehr die Leute mit dem Mikro reden gehört als das ich Sie hab radfahren gesehn….

  16. Was soll eigentlich immer das Verallgemeinern der Brakeless Fraktion.
    Ich weiss ja das ihr die einzig wahren und truen und überhaupt Fixifahrer seid. Aber die Mehrzahl der Leute die ich auf einem Fixie sehe haben eine Bremse fürs Vorderrad montiert.

    Gnar, und wieder Fixiedebatte mitgemacht…ich wollte doch nicht mehr…egal.

  17. eine bremse fürs vorderrad ist doch ok!!!

    für das hinterrad halte ich für überflüssig…

    naja

    @ alle mit vorderbremse
    aber wie machst ihr das bei einer vollbremsung?(blockiertes hinterrad)
    kommt da die vorderrad bremse auch zum einsatz
    oder benutzt ihr sie nur zur brems unterstützung also beim gegentretten…

  18. @habanero:

    Alle Varianten gehen:

    – nur Vorderbremse deftig zubeißen und Beine locker halten, also hinten nicht blockieren.
    – nur hinten scharf bremsen (kontern an die Blockadegrenze bringt mehr Bremsleistung als ein Skid!) und Vorderbremse gar nicht benutzen
    – vorn maximal Bremsen und gleichzeitig hinten blockieren

    Wenn man hinten blockiert sollte man aber erst vorn die Bremse nutzen und kurz darauf hinten skidden. Sonst ist’s nichts mit Spurtreue.

  19. Genau, dem kann ich nur zustimmen.

  20. Great opinion you place here.
    It would be great to read something more concerning this article.
    Thanks for giving that information.
    Anna!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.