Fahrraddiebstahl in Berlin steigt an

In Berlin wurden im letzten Jahr mehr als 23 000 Fahrräder gestohlen. Nur bei einem Bruchteil der Diebstähle konnte die Polizei den Fahrraddieb ermitteln. Die Zahl der aufgeklärten Fälle lag 2008 bei 1.228, was einer Aufklärungsquote von 5,4 Prozent entspricht. Hier die Statistik der letzten Jahre.

Jahr 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008
Fahrraddiebstähle 23.129 23.153 22.362 19.497 18.775 20.246 23.645
aufgekärte Fälle 1.349 1.174 1.247 745 8,53 1.032 1.288
Aufklärungsquote 5,8 % 5,1 % 5,6 % 3,8 % 4,6 % 5,1 % 5,4 %

Im Polizeideutsch heißen die Fahrraddiebe „Tatverdächtige“ oder „TV“. Zu ihnen macht die Polizeiliche Kriminalstatistik nur wenige Angaben: „Es wurden 1.097 TV (davon 263 Nichtdeutsche) ermittelt. Der Anteil der nichtdeutschen TV betrug 24,0%. 588 der ermittelten Tatverdächtigen waren unter 21 Jahre alt (53,6%).“

Als Ursache des ansteigenden Fahrraddiebstahls sieht die Polizei den Anstieg des Fahrradverkehrs allgemein und verweist darauf, dass der Radverkehr überproportional angestiegen ist und die Zahl der Radfahrer sich sogar verdoppelt haben.

Polizeiliche Kriminalstatistik (pdf-Dokument. Angaben zum Fahrradverkehr findet man auf den Seiten 59, 129 und 153)
Tagesspiegel: Berlin – ein Paradies für Fahrraddiebe

8 Gedanken zu „Fahrraddiebstahl in Berlin steigt an

Kommentare-Feed
  1. Ein anderer Grund für den Anstieg der (angezeigten) Fahrraddiebstähle könnte das online-Anzeigenformular sein. Ich glaub, zur Polizei wäre ich nicht extra gelaufen (schon ahnend, dass sich mein Rad unter den 95% nicht-aufgeklärten Fällen wiederfinden wird).

  2. Der Hinweis von MM ist eine gute Gelegenheit, darauf hinzuweisen, dass man einen Fahrraddiebstahl auch online anzeigen kann. Das entsprechende Onlineformular steht auf der folgenden Seite:

    https://www.berlin.de/polizei/internetwache/strafanz1b.php

    Hier die Angaben, die man bei einer Online-Strafanzeige machen muss. Pflichtfelder sind mit einem Stern gekennzeichnet.

    Name *
    Vorname *
    Straße, Hausnr. *
    PLZ, Wohnort *
    Land *
    Geburtsdatum, Geburtsort *
    Aktuelle Staatsangehörigkeit *
    Telefon
    Fax
    E-Mail

    Danach möchte die Polizei folgende Angaben:

    Was ist passiert?
    Wo ist es passiert?
    Wann ist es passiert?
    Wie ist es passiert?
    Warum ist es passiert?
    Wem ist es passiert?
    Wer hat etwas gesehen?
    Ergänzungen

  3. Wieso eigentlich Anstieg? Die Zahlen sind doch – wenn obige Tabelle stimmt – seit 2002 fast konstant, wenn man von den geringfügigen Ausreissern nach unten zwischen 2005 und 2007 absieht.

    Und Ursache sehe ich im Wesentlichen nur eine: weil man es kann. Es wird ja nie ermittelt und daher ist die Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden ungefähr so groß wie ein Lottogewinn.

    Naja, zum Glück sind mir in 16 Jahren bisher „erst“ zwei Fahrräder abhanden gekommen.

  4. …und was für schöne Räder in Berlin geklaut werden:
    http://www.mtb-news.de/forum/showpost.php?p=5753214&postcount=1239 (gerade Montag in P.-Berg aus Keller gestohlen)

    (ist nicht meins. Aber ich leide mit dem Besitzer. Vielleicht sieht’s ja jemand)

  5. ich stelle fest, meine paranoia das rad auch im kellerraum anzuschliessen, ist leider berechtigt.
    schade um das schöne rad.

  6. Scheinbar sind die Kellerdiebe jetzt von Pankow nach Prenzlberg vorgedrungen. Wird Zeit mal die Augen und Ohren offenzuhalten. Vielleicht ne Selbstfotoschussanlage im Keller installieren? Korsörerstr. ist ja gleich bei mir um die Ecke 😮

  7. Da ich selber mehrfach Opfer von Fahrraddiebstahl geworden bin, habe ich mir viele Gedanken gemacht, wie es uns allen möglich ist, effektiv gegen Fahrraddiebstahl vorzugehen!

    Fahrraddieben in Deutschland wird ab sofort der Kampf angesagt!

    FahrradJäger ist DER zentrale Anlaufpunkt für alle…
    …die ihr Rad vor Dieben schützen möchten
    …deren Rad bereits gestohlen wurde
    …die sich vor dem Kauf eines gebrauchten Rades absichern möchten, keine Hehlerware zu erstehen!

    Sobald ein Rad bei FahrradJäger zur Jagd freigegeben wurde, ist es von jedem Nutzer über die FahrradJäger-Smartphone-App identifizierbar! Der Eigentümer kann dann sofort kontaktiert werden! Einfach, unkompliziert und sicher!
    Parallel durchsucht FahrradJäger gängige Auktionshäuser nach Übereinstimmungen.

    Neugierig geworden? Dann schau vorbei!

    http://www.fahrradjaeger.de

    Viele Grüße,
    Steffi

  8. Momentan ist Fahrradjäger eine Selbstjustitz-Plattform, die die Kommentare eines Fahrradblogs spammt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.