Radfahrer sind seltener krank

Niederländische Arbeitnehmer die regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren sind seltener krank geschrieben. Sie versäumen durchschnittlich einen Arbeitstag weniger pro Jahr als nicht Rad fahrende Kollegen.

Zur Zeit fahren etwa ein Drittel aller Arbeitnehmer mit dem Rad zur Arbeit. Würden die Arbeitgeber das Radfahren  mehr unterstützen und den Radfahreranteil um ein Prozent erhöhen, könnten sie so rund 27 Millionen Euro pro Jahr einsparen. Das ergab eine Untersuchung, die das Niederländische Verkehrsministerium und das Gesundheitsministerium in Auftrag gegeben hatte.

Ministerie van Verkeer en Waterstaat: Meer fietsen leidt tot lager ziekteverzuim en bespaart werkgevers 27 miljoen euro
via: Fahrradportal

6 Gedanken zu „Radfahrer sind seltener krank

Kommentare-Feed
  1. Da kann ich nicht widerstehen: bin seit 2 monaten krankgeschrieben, weil vom Rad gefallen. War sogar selbst schuld.

    Na ja, nur so als lustige Anekdote.

  2. Na dann gute Besserung, damit du dich bald wieder in den Sattel schwingen kannst. Dein Arbeitgeber wartet schon.

  3. @etg: gute Besserung. Kleiner Trost: Ohne Fahrrad wäre es eine andere Krankheit gewesen, die 2 Monate und 1 Tag gedauert hätte.

  4. Danke für die Wünsche, kann schon wieder mit dem ÖPNV zur Arbeit. Rad dauert noch ein Weilchen.

  5. mein Knie!

  6. mit den knie hat ich auch mal probleme. dann hab ich mir aber angewöhnt ne höhrere frequenz zu treten und nach 3 tagen war alles wieder gut und seitdem auch nie wieder beschwerden gehabt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.