Eurobike Award geht an …

Fixie Inc.

Vergangenen Sonntag ging die Eurobike am Bodensee zuende, größer und erfolgreicher denn je. Mehr Aussteller (936), mehr Fachbesucher (36.800) aus mehr Ländern (75). Europas Fahrradleitmesse profitiert von einem starken Wachstum des Fahrradmarktes in vielen Ländern. Und zum vierten Mal wurden in Friedrichhafen die Eurobike Awards für innovative Ideen rund um das Rad verliehen.

Gefreut hat uns, dass in der Kategorie Zubehör die Fahrradleuchte SL120 von Reelight einen goldenen Preis abgeräumt hat. Die Jury-Begründung: „Eine interessante Beleuchtungslösung fürs Fahrrad, die durch Induktion völlig verschleißfrei und dauerhaft Licht erzeugt. Sowohl der Sicherheitsaspekt als auch das Thema Ökologie spielen hier eine entscheidende Rolle. Very clever.“

In der Kategorie Cruiser/Designbike ging der Eurobike Award in Gold an ein riemengetriebenes Singlespeed von Fixie Inc. „Ein sehr sauber verarbeitetes Fahrrad, total reduziert. Ein Fahrrad ohne Schaltung mit Riemenantrieb. Bei der Gestaltung wurde mit Retro gespielt ohne jedoch in Nostalgie abzugleiten – beispielsweise besteht der Lenker aus Holz. Eine gelungene Lösung.“

12 Gedanken zu „Eurobike Award geht an …

Kommentare-Feed
  1. hallo, gehts noch? ein rad mit nix dran – und dass kostet dann wahrscheinlich 1000€.
    ist so ein fahrrad denn überhaupt zugelassen im straßenverkehr. müsste da nicht auch eine lichanlage dran sein. ich finde dass unverantwortlich, dass ihr für solche räder auch noch werbung macht. schließlich kommt jetzt die schlechte jahreszeit und da ist es für autofahrer echt total schwer unbeleuchtete radfahrer zu erkennen.
    gruß wummi

  2. Das ist ein „Fixie“, eine Art Rad für enthirnte. Es hat nicht nur kein Licht, sondern auch keine Bremsen.

    Und man muss schon ziemlich heftig bedröhnt sein, um ernsthaft zu behaupten, daß man so etwas im Straßenverkehr auch nur annähernd sicher bewegen kann, wenn man mal das auf-der-Schulter-Tragen auslässt.

  3. warscheinlich hat es noch nicht einmal eine klingel!

  4. Aber dafür ein schickes Werkzeugtäschchen unterm Sattel, sehr schönes Rad!

  5. …und keine Schutzbleche und nichtmal einen Ständer und der Fahrer trägt ja gar keinen Helm! Apropos Fahrer: Das Rad hat ja nichtmal einen Fahrer.

    Das Alles verunsichert mich jetzt ehrlich gesagt zutiefst. Wahrscheinlich sollte so ein Rad eigentlich verboten sein. Oder?

  6. Du ziehst das jetzt völlig unnötig ins Lächerliche.
    Ein Helm ist so nötig wie ein Kropf, das mag der eine oder andere für sich entscheiden. Ich trag‘ so’n Ding auch nicht. Ist mein Kopf, aber eben nur meiner.

    Wenn aber irgendein blödes Arschloch (und anders kann man das Pack nicht nennen) der Ansicht ist, mit einem Rad ohne Bremsen durch die Stadt fahren zu müssen, das natürlich auch ohne Licht, dann verdient er einfach nur derbe Prügel mit Knochenbrüchen, weil das eben nicht nur ihn als blödes Arschloch, sondern auch noch andere ganz massiv gefährdet.

    Wer das nicht rafft, sollte ganz weit weg ziehen. Irgendwohin, wo nur ganz wenig andere Menschen sind, so Richtung Polarkreis in Sibirien.

  7. @Seppel
    Im Namen aller Fixi-FahrerInnen:
    Wir sind durch deine starken Worte jetzt sehr, sehr eingeschüchtert und trauen uns nicht mehr auf die Straße. Die ersten von uns suchen schon nach billligen Wohnungen in Sibirien. Das ist aber nicht so einfach, denn mit dem Fixi kommt man da nicht gut durch den Schnee. Und die Bären machen uns zu schaffen. die wollen uns auch nicht haben, weil wir so blöde Arschlöscher sind. Wenn Sie uns verprügeln wollen, fahren wir zum Südpol. Die Pinguine sollen ja sehr tolerant sein und sind immer so elegant ghekleidet. Ausserdem braucht man dort keine Bremsen, weil auf Glatteis nützten die nichts.

    Wir schicken dir mal eine Postkarte zum Geburtstag.

    Machs gut und werde besser 🙂

  8. @seppel:
    Auch wenn´s schon ein wenig her ist – Danke für die Tränen beim Lachen über Deine Beiträge hier. Hat mir echt den Morgen versüßt.

    Dein Gesicht möcht ich beim ersten Zusammentreffen mit einem Carscratcher sehen – bitte Foto!

    Feel free!

  9. @seppel

    das schlimmst noch. fixie kommt eigentlich von fixer, die ganz schlimmen mit den drogen…

  10. —oh sepp du arme arme bratwurst….

  11. vielleicht wurde seppel ja ganz böse gehänselt von einem radfahrer oooohne bremsen und nun kann er sie nicht mehr leiden… gruss an RADfahrer!!! fixed or nonfixed

  12. liebe fixi fahrerinnen kommt zum suedpol, wir haben anker zum bremsen 🙂

    ps: lieber sepp’l geh bitte lieber richtung nordpol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.