Frau erschlägt Radler mit Beil

„Ein 75-jähriger Radfahrer ist am Sonntag bei Beyersdorf ( Landkreis Anhalt Bitterfeld ) von einer Autofahrerin auf einem Feldweg mit einem Beil erschlagen worden. Als Motiv für den Angriff auf den ihr unbekannten Mann gab die 52-Jährige aus Sachsen Wut über ihre erfolglose Arbeitsuche an.

Wie die Staatsanwaltschaft gestern berichtete, hatte die 52-Jährige am Sonntagnachmittag selbst die Polizei gerufen und einen tödlichen Verkehrsunfall gemeldet. Den Beamten kamen aber vor Ort schnell Zweifel, weil sich die schweren Kopfverletzungen des Opfers nicht mit dem angeblichen Unfallhergang erklären ließen. Nach bisherigen Erkenntnissen war die Frau dem Radfahrer von einer Kreisstraße aus auf einen asphaltierten Feldweg gefolgt und hatte ihn zunächst bewusst von hinten angefahren.“ Zitat aus der Volksstimme Magdeburg.

Danach griff die Autofahrerin zum Beil und gab dem Radfahrer den Rest. Das Obduktionsergebnis ergab, dass der Radler an den durch das Beil verursachten Kopfverletzungen und nicht an den Folgen des Unfalls starb.
Volksstimme: Aus Frust bei der Job-Suche: Frau erschlägt Radler mit Beil

4 Gedanken zu „Frau erschlägt Radler mit Beil

Kommentare-Feed
  1. Das ist kein Fahrradthema! Das gehört in die Bildzeitung!

  2. Naja, oder um mal aus drf zu zitieren.. mit einem Helm wäre das nicht passiert.

  3. rotfl …

  4. Ow, that’s harsh. Props about the helmet comment 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.