Autotürunfälle: Radspuren sollen sicherer werden

Nach zwei schwerwiegenden Unfällen durch sich plötzlich öffnende Autotüren sollen die Berliner Fahrradspuren sicherer werden. Das kündigte der für den Radverkehr zuständige Referatsleiter bei der Senatsverwaltung Heribert Guggenthaler am Mittwoch an. Zur Zeit haben etwa 80 Kilometer Hauptstraßen in Berlin Fahrradmarkierungen. In diesem Jahr sollen weitere zehn Kilometer hinzukommen. Künftig sollen Radspuren mit einem zusätzlichen Schutzstreifen von etwa 50 Zentimeter Breite zum Parkstreifen besser gesichert werden.
Tagespiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.