Diese Wahl muss wiederholt werden!

Die Bundestagswahl ist abstrus, skurril, voller Merkwürdigkeiten, sie wird wiederholt werden müssen.

Ein Beispiel unter ganz vielen an diesem Abend. Im Tagesschau-Newsticker wird Montag um 00:31 Uhr gemeldet:

Berlin: Pannen bei Stimmenauszählung
In Berlin wird sich das vorläufige Endergebnis verzögern. Es kam zu Pannen bei der Stimmenauszählung in Pankow und Reinickendorf. Dort seien in mehreren Wahllokalen „abstruse Ergebnisse“ aufgetaucht, teilte der Landeswahlleiter mit.

Acht Minuten später, um 00:39 Uhr meldet der Tagesschau-Newsticker:

Berlin: Klarer Sieg für SPD
Vorläufiges amtliches Endergebnis in Berlin: SPD 34,4% (2002: 36,6), CDU 22 (25,9), Linke 16,4 (11,4), Grüne 13,7 (14,6), FDP 8,2 (6,6)

Innerhalb von acht Minuten kommt der Berliner Landeswahlleiter vom Zustand völliger Konfusion und vom abstrusen zu einem klaren Ergebnis.

Dabei war schon im Laufe des Tages bekanntgeworden, dass zumindest im Wahlkreis von Stöbele knapp fünfzig Wahlscheine vertauscht und damit ungültig waren. Versehentlich waren die Wahlscheine aus dem Thierse-Wahlkreis den Wählern zum Ankeuzen gegeben worden.

Schon um 22:10 Uhr hatte der Tagesschau-Newsticker gemeldet:

Wahlpanne in Dortmund
Wegen des Versandes von falschen Wahlscheinen könnte der Wahlausgang in den beiden Dortmunder Wahlkreisen 143 und 144 angefochten werden. Etwa 10.000 per Briefwahl eingesandter Stimmzettel sind nach Angaben der Stadtverwaltung ungültig, weil sie vertauscht worden waren.

Meine Prognose: Diese Wahl wird zum Miami im Quadrat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.