15. bis 17. Sept. 2017: CycleHack Berlin

Nach der supererfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird es am übernächsten Wochenende eine zweite Ausgabe des CycleHacks Berlin geben, wieder im FabLab auf dem Gelände der Bötzowbrauerei in Prenzlauer Berg. Die Idee ist, dass Fahrradschrauber, Designer, Aktivisten, Programmierer und viele andere 48 Stunden Ideen und Prototypen entwickeln, um die alltäglichen Hindernisse abzubauen, die Menschen vom Radfahren abhalten. CycleHacks können physische Produkte sein, digitale Anwendungen, Kampagnen oder neue Vorschläge zur Fahrradinfrastruktur. Wir wollen verschiedene Disziplinen und Perspektiven zusammenbringen, um gemeinsam innovative Lösungen zu finden.

Zu Beginn der Veranstaltung am Freitag ab 19:00 Uhr finden sich Gruppen zusammen, um Ideen für einen Hack auszubrüten. Sonnabend und der erste Teil des Sonnatgs sind für Teamarbeit und spontane Workshops reserviert, bevor dann am Sonntag als Abschluss eine öffentliche Präsentation der Ergebnisse stattfindet. Wer selbst keine Idee für einen Hack hat, der sollte trotzdem erwägen, teilzunehmen, denn es bietet sich immer an, vorhandene Ideen anderer Gruppen zu unterstützen. Und wer partout nicht mag, der kann sich Sonntag zwischen 15:00 und 17:00 Uhr anschauen und staunen, wieviel Ideen in knapp zwei Tagen umgesetzt werden können.

CycleHack Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.