Fahrwerk Kurierkollektiv sucht gestohlenes Lastenrad

Das Fahrwerk Kurierkollektiv vermisst ein Bullit-Lastenrad: „Es wurde am 23.12.2013 in Mitte in einer Tiefgarage geparkt. Auf Grund der Feiertage wurde der Verlust erst am 2.1.2014 bemerkt.

Modell Larry vs. Harry Bullit Milk Plus (weiß). Ausstattung: Magura MT2 Scheibenbremsen, Alfine Nabenschaltung, Schwalbe Marathon Plus Bereifung, Bullhornlenker und meine geliebte „I love my Bike“ Klingel.

Wer das Fahrrad zuletzt gesehen oder Hinweise zum Verbleib hat, meldet sich bitte unter 015208818704. Danke.“

16 Gedanken zu „Fahrwerk Kurierkollektiv sucht gestohlenes Lastenrad

Kommentare-Feed
  1. wie ärgerlich! – hoffe, es findet sich wieder.

    wie schließt ihr eigentlich eure lastenräder draußen ab? ich hoffe bisher, dass eine abus city chain granit x-plus an rahmen und u-bügel (möglichst, aber leider nicht immer oben so kurz gewickelt, dass sie nicht den boden erreichen kann, damit der dieb seinen seitenschneider nicht auf dem boden ansetzen kann) zusammen mit einem axa defender rahmenschloss ausreicht.

    aber klar – mit dem wert und der verbreitung der räder steigen die anreize.

  2. Krass! Zum Glück ist das Teil für den 0815-Fahrraddieb wahrscheinlich zu teuer. Bei den Profis mit hohem Radabsatz auf dem Schwarzmarkt oder Transport ins Ausland sieht es da evtl. schon anders aus…

  3. Für eine Akkuflex zahlt man keine 200€, Trennscheiben kosten auch nicht die Welt. Solch Hightech Gerät ist also idR. nicht mal nötig.

  4. Eine Flex ist aber nicht so schön leise und erregt somit mehr Aufmerksamkeit. Ist aber wahrscheinlich eh egal:

    http://www.youtube.com/watch?v=UGttmR2DTY8

  5. Zudem geht das Gerät bis maximal 13mm. Schlösser die nicht nur Wegaufsperren sind sollten sowieso dicker sein. Selbst mein kleines „immer dabei“ Minischloss hat schon 13mm (Onguard Bulldog Mini).

    Ändert aber natürlich nichts daran, dass es immer genug Möglichkeiten gibt wenn die Motivation gross genug ist. In der Praxis heisst das für mich: vernünftige Schlösser und möglichst niedriger Bling-Bling-Faktor.

    Apropo Trennscheibe, oftmals ist der Zaunpfahl oder Schilderpfosten an dem das Rad angeschlossen ist, der echte Schwachpunkt, komischerweise hab ich noch nie davon gehört, dass jemand sowas durchgeflext hat.

  6. naja, lastenrad ohne bling-bling ist ja schon ein widerspruch in sich. die dinger kosten halt leider, wenn sie taugen.

    ein zusätzlicher bügel wäre eine überlegung für nachts. gleichschließend mit der kette…man muss dann aber schon ganz gut „einparken“.

  7. Die 13 mm sind auch nur für Bewehrungsstahl (das ist der eigentliche Aufgabenbereich des Stahlschneiders), da ist nix großartig hinzulegiert oder gehärtet wie es bei vernünftigen Schlössern der Fall sein sollte.
    Zum Punkt Schilderpfosten: Es gibt gut Rohrabschneider, die sind sehr leise und schnell…

  8. @Bob Willis

    Meinst du jemand, der ein Fahrrad klaut, kauft das Werkzeug? 😉

  9. @Klemmi

    Naja, jemand, der nur EIN Fahrrad klaut wahrscheinlich nicht.

    Aber bei den professionellen Dieben (inkl. Blaumann und Transport-LKW zum offiziell Aussehen), die da mal eben den kompletten Bauzaun oder das Brückengeländer frei räumen und sich sonst nur mit unangeschlossenen Rädern begnügen müssten… ja, bei denen kann ich mir das gut vorstellen.

    Kam alles schon vor.

  10. @fab

    Das erste Fahrrad welches mir gestohlen wurde kam so abhanden, sauberer Schnitt durch den Fahrradständer an den es angeschlossen war, da hat es auch nichts geholfen, dass der Wachmann der Uni direkt gegenüber saß, wahrscheinlich war es so ein Blaumann-Täter. Offiziell aussehen bringt ne Menge kann ich mir vorstellen,

  11. der fahrradständer war aber nicht so einer, oder ?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzberger_B%C3%BCgel

  12. So ein Bügel lässt sich (wenn nötig auch mit einer unauffälligen Handsäge) relativ schnell durchsägen. Noch beunruhigender ist allerdings, dass manche Fahrradständer und viele Absperrgitter (die ebenfalls gerne zum Abstellen von Fahrrädern genutzt werden) lediglich geschraubt sind und ein Dieb somit mit etwas Werkzeug problemlos das Fahrrad inklusive Schloss entfernen und in einen Lieferwagen packen kann.

  13. Hoffe auch das es gefunden wird und der Dieb eine Strafe bekommt.

  14. Hallo.

    Das LaRa ist wieder da.
    Die „Freund_innen u. Helfer_innen“ haben es gefunden.

    Danke das ihr das auf euren Blog gestellt habe u. danke an alle die ihre Augen offen gehalten haben!

    Grüße, das Fahrwerk Kurierkollektiv aus der Warschauer Strasse

    http://www.fahrwerk-berlin.de/

  15. das Lastenrad ist wieder da…

Schreibe einen Kommentar zu Jakob Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.