Lastenfahrräder im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf

Auf der heutigen Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf stellt die Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ zwei Anträge zur Unterstützung von Cargo-Bikes. Im Antrag Nummer 1 geht es um Parkplätze für Lastenräder:

„Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, an welchen Orten im Bezirk Stellplätze für Lastenräder bereitgestellt und inwieweit dort auch Ladestationen für elektrisch unterstützte Lastenräder bereitgestellt werden können. Der BVV ist bis zum 31. Januar 2014 zu berichten.

Begründung: Lastenräder erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Um dieses umweltfreundliche Verkehrsmittel zu unterstützen, wäre es gut, wenn an zentralen Punkten des Bezirks entsprechende Lastenräder abgestellt und elektrisch unterstützte Lastenräder aufgeladen werden können.“

Der zweite Antrag bezieht sich auf die Nutzung von Lastis im bezirkseigenen Fuhrpark: „Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, inwieweit Lastenräder bei der eigenen Fahrzeugflotte zum Einsatz kommen und gegebenenfalls herkömmliche Fahrzeuge ersetzen können. Der BVV ist bis zum 31. Januar 2014 zu berichten.

Begründung: Lastenfahrräder sind umweltfreundliche Verkehrsmittel. In Reutlingen kommt ein Lastenrad bereits zum Einsatz und  in den Stadtparlamenten von München und Stuttgart werden entsprechende Anträge diskutiert. Charlottenburg-Wilmersdorf könnte hier mit gutem Beispiel vorangehen.“

5 Gedanken zu „Lastenfahrräder im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf

Kommentare-Feed
  1. Die erwähnten Lastenradanträge in Stuttgart und München sowie eine aktuelle Antwort der Stadt Freiburg zum Thema Lastenräder sind im neuen VCD-Lastenrad-Newsletter verlinkt: http://www.vcd.org/fileadmin/user_upload/redakteure_2010/projekte/Lastenrad/Newsletter_2_2013/Lastenrad-Newsletter_2-2013_Upload.htm

  2. In dem Zusammenhang fände ich auch Fahrräder fürs Ordnungsamt diskussionswürdig. Ich habe enorme Probleme, eine Behörde ernstzunehmen, die ja auch gegen Umweltverschmutzung eintritt, wenn diese selbst für die Fortbewegung von 2 Personen nur VW-Busse bereithält. Es geht hier um Fahrstrecken innerhalb eines Bezirks, oft nicht mal 5 km.

  3. Meines Wissens hat das Ordnungsamt Charlottenburg-Wilmersdorf auch Fahrräder im Einsatz.

  4. Danke für die Info, Alexander, das war mir neu.

  5. Ich sehe im Lastenrad eine echte Alternative um das Verkehrs- und Mobiltitätsproblem insbesondere in den Städten zu lösen. Die Kombination mit einem Elektroantrieb macht es dann auch noch für den Nutzer einfacher Kinder und Lasten zu transportieren. Die Stadtverwaltungen sollten mit gutem Beispiel voran gehen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.