Fahrradfilmfestival in Herne

Das 7. Internationale Festival des Fahrrad-Films präsentiert morgen und übermorgen in den Flottmann-Hallen in Herne in Westfalen 22 Filmemacher aus 10 Ländern. Die Zuschauer werden Einblick bekommen in die unterschiedlichsten Fahrradwelten. Gernot Mühge, Leiter des Festivals: „Filmemacher aus USA, Mexiko und Canada stellen dieses Jahr die größte Anzahl von Filmen. Viele davon zeigen das urbane, wilde Leben der Fahrradkuriere. Aber wir bringen auch den schrägen, politischen, sinnlosen oder künstlerischen Fahrradfilm.“

Das Festival beginnt am 6. Oktober um 20:00 Uhr. Fahrradaktivisten treffen sich bereits um 15:30 Uhr am Bochumer Rathaus und fahren gemeinsam nach Herne. Dort gibt es Karten für vier Euro an der Abendkasse.

Am späteren Abend wird der Filmpreis des International Cycling Film Festivals (ICFF) – die Goldene Kurbel – verliehen. Laudator des Höhepunkts des Festivals ist der polnische Künstler Aleksander Kopia aus Czestochowa. Kopia ist einer der Gründer der Śląska Inicjatywa Rowerowa, der schlesischen Fahrradinitiative.

International Cycling Film Festival

4 Gedanken zu „Fahrradfilmfestival in Herne

Kommentare-Feed
  1. Hallo Leute,

    hier ein ziemlich guter Film auf Spon über Radfahren in Berlin und Hamburg.

    Insgesamt recht fair.

    Der Anfang ist reißerisch und blöd. Die Leute haben wirklich keine Ahnung. Im Film wird immerhin gezeigt, was für haarsträubende Probleme das Radfahren mitsichbringt.

    http://www.spiegel.tv/filme/fahrradkrieg-berlin/

    Hinweis:
    Link des Kommentarschreibers wurde gelöscht.
    Rad-Spannerei Blog

  2. Insgesamt recht fair, so aus brauner Sicht?

  3. @OT:

    Hallo Forenleitung, muss es wirklich sein, daß Leute wie „James T. Kirk“ hier ihre menschenverachtenden Ansichten verlinken dürfen?

  4. Hallo Forenleitung,
    vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.