Wie ein Fahrrad entsteht

Die Kollegen von fahrstil haben einen hübschen Film aus den vierziger Jahren ausgegraben. „How a Bicycle is made“ ist ein Viertelstundenfilm über die industrielle Produktion von Fahrrädern in England und zeigt Schritt für Schritt, wie ein Stahlfahrrad entsteht.

„Mit dem Fahrrad kommt man auf komfortable und kostengünstige Weise an sein Ziel. Das Rad ist ein großer Fortschritt für die Menschheit, ideal für das Einkaufen, einfach zu Parken und ein treuer Begleiter des Arbeiters auf dem Weg nach Hause. Auf dem Fahrrad findet der Mensch Entspannung, Gesundheit und Glück.“ Auch wenn die Stimme aus dem Off für unsere Ohren ein wenig pathetisch klingt, im Grunde sagt sie nichts anderes als die vielen Imagefilmchen, die heute Youtube überschwemmen: Das Fahrrad ist eine der tollsten Erfindung, die je gemacht wurde.

2 Gedanken zu „Wie ein Fahrrad entsteht

Kommentare-Feed
  1. Geil. Einfach nur wahnsinn, wie damals Fahrräder hergestellt wurden — einerseits die völlig kruden handwerklichen Vorgänge (Etwa das Tauchlackieren), andererseits das Montageband, das heute nicht anders aussieht.

    Tobi

  2. Hier steht das Fahrrad noch als etwas wertvolles da, als Ausweis britischer Technologie geradezu. Eine Generation später war es nur noch etwas verachtenswertes.

    Schön die Straßensequenzen am Ende des clips, das kommt hoffentlich bald wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.