50 gestohlene Fahrräder in Prenzlauer Berg sichergestellt

Am Montag hat die Polizei in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Hufelandstraße im Bezirk Pankow mehrere Dutzend offenbar gestohlene Fahrräder entdeckt. Aufgrund eines Zeugenhinweises entdeckten die Beamten im Keller des Hauses zwei prall mit Rädern gefüllte Verschläge. Die Ermittlungen führten sie dann zu einem 42-jährigen Mieter, in dessen Wohnung sie weitere, teils hochwertige Zweiräder und entsprechende Einzelteile vorfanden. Gemeinsam mit Kollegen des zuständigen Kommissariats wurden die Fahrräder auf zwei Lkw geladen und abtransportiert. Gegen den 42-Jährigen wird wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls und der Hehlerei ermittelt.

Pressemeldung der Berliner Polizei # 0725 vom 05.03.2012 – 17:50 Uhr
Dank an Philip für den Hinweis.

4 Gedanken zu „50 gestohlene Fahrräder in Prenzlauer Berg sichergestellt

Kommentare-Feed
  1. Tja … schicke Meldung, aber nur wenn auch wirklich als gestohlen nachweisbare Räder dabei sind, wird es für den Mann Konsequenzen haben.
    Wie das bei den Einzelteilen aussieht, oder den nicht nachvollziehbaren Rädern … nun ja, die dürften ihm dann für einen Neuanfang seiner Händlerkarriere dienen.

  2. Könnte mir vorstellen, dass die hochwertigen Räder als gestohlen gemeldet worden sind.
    Interessant wäre auch zu wissen, ob und wie viele codierte Räder dabei waren.

  3. Bei geschätzt 25000 geklauten Rädern im letzten Jahr in Berlin ist das noch nicht mal die „Beute“ eines Tages! Aber wahrscheinlich möchte unsere liebe Polizei darauf aufmerksam machen, dass sie doch etwas gegen den Fahrraddiebstahl unternimmt. Bei einer Aufklärungsquote von lediglich 4,5% im Jahre 2010 (Tendenz fallend) kann man etwas gute PR gebrauchen.

  4. Das Sicherstellen ist nur ein geringer Trost, wenn man sich überlegt wie schwer der Verlust im Moment des Diebstahl schockt. Und am Ende bekommt man ein halbes Fahrrad zurück?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.