Angehender Kriminalkommissar wollte Fahrräder klauen

Eine weitere Pressemeldung der Polizei, diesmal nicht so tragisch sondern eher lustig. Wir erwähnen das auch nur deshalb, weil sich der Vorfall direkt vor der Tür zu unserer Werkstatt abgespielt hat. Dort ist aber keines unserer Fahrräder als abgängig gemeldet. Hier die Meldung:

„Zwei 23-Jährige – darunter ein angehender Kriminalkommissar – versuchten in der vergangenen Nacht an mehreren Örtlichkeiten in Kreuzberg ein Fahrrad zu stehlen.

Gegen 2 Uhr 50 fielen die beiden Männer in der Kottbusser Straße Polizeibeamten in Zivil auf. Die Verdächtigen teilten sich zu der Zeit zur Fortbewegung ein vermutlich bereits entwendetes Fahrrad. Unter den Augen der Ermittler zogen und rüttelten sie dann abwechselnd, aber erfolglos in der Admiralstraße und dem Waterloo-Ufer an mehreren angeschlossenen Fahrrädern. Als sich das Duo des mitgeführten Fahrrades an einem Gebüsch entledigt hatte, griffen die Polizisten zu.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass einer der Festgenommenen seit knapp einem Jahr zum Kriminalpolizisten ausgebildet wird. …“

Pressemeldung der Berliner Polizei # 0874 vom 11.03.2011 – 14:25 Uhr

4 Gedanken zu „Angehender Kriminalkommissar wollte Fahrräder klauen

Kommentare-Feed
  1. Da gibt es nur eins: Strafversetzung zur Fahrradstaffel nach Falkensee.

  2. @Spandauer… Ne solche Leute soll man erst gar nicht im Polizeidienst einstellen!

  3. @Silke… dann wirds aber knapp mit unseren Polizisten in Deutschland. ;o)

  4. Bestimmt ein V-Mann beim Kriminelle ranzüchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.