Fahrradmietsystem Call a Bike zieht Start vor

Wegen des schönen Wetters hat das Fahrradmietsystem der Deutschen Bahn, Call a Bike, den Saisonbeginn in dieser Woche kurzfristig vorgezogen. Nach einer Überholung in der Winterpause sind die rot-silbernen Fahrräder wieder auf der Straße. Ursprünglich war ein späterer Start vorgesehen.

Das Fahrradleihsystem der Bahn  kostet pauschal 36,- Euro im Jahr. Kunden können mit jedem Call a Bike die ersten dreißig Minuten kostenlos fahren. Danach gelten die regulären Zeitpreise: 8 Cent je Minute und maximal 12 Euro pro Tag. Die Vergünstigungen für Bahncard-Eigentümer sind weggefallen, lediglich die Tagesmiete ist mit neun Euro billiger als der gewöhnliche Preis von 12,- Euro am Tag.

7 Gedanken zu „Fahrradmietsystem Call a Bike zieht Start vor

Kommentare-Feed
  1. das gilt aber nicht für Berlin…

  2. ich mag das wiener system (http://www.citybikewien.at/) mehr:
    anmeldegebühr 1€, erste stunde kostenlos (in dieser zeit ist man überall, hab noch nie die gebühr danach bezahlen müssen, 1€/h), nach 15 min abstellen gibt’s wieder ne stunde for free. in der innenstadt sind die ausleihstationen flächendeckend, außerhalb des gürtels werden sie grad mehr und mehr ausgebaut. da es dort etwas hügliger ist, findet man dort dann auch häufiger die mit 3gang-schaltung, sonst „singlespeed.“
    und ganzjährig, das ganze. auch wenn subjektiv im winter weniger räder an den stationen stehen.
    nützlich wenn man doch mal ohne rad weg war und der nachtbus grad weg ist. oder man sein radl von der werkstatt holt.

  3. @Tim: Stimmt. In der Meldung ist von Frankfurt die Rede:

    http://zughalt.de/db-fahrradmietsystem-call-a-bike-startet-ins-jahr-2011/

  4. Sehr blöd, die Preiserhöhung für BahnCard Inhaber. Sehr sehr blöd.

  5. Kann man nach 30 Minuten auf ein anderes Rad umseigen und weiter kostenlos fahren?

  6. Ich weiß ja nicht, aber ich bin überhaupt kein Freund von diesen Verleihgeschichten, außer man ist in einer fremden Stadt zu Besuch und möchte ein wenig rumfahren. Ansonsten wär ich dafür, die Mitnahmemöglichkeiten fürs eigene Rad massiv auszubauen.

    Hier in Nürnberg wird dieses Jahr auch so ein Verleihsystem eingeführt, das werde ich auf jeden Fall mal testen, damit ich mitgackern kann. Großes Aaaber schon mal vorweg: ich finde die Beschilderung in N grottenschlecht; ich finde, so ein Verleihsystem nützt nur was, wenn es auch eine gute Radroutenbeschilderung gibt, denn wie soll ich mich sonst als Ortsunkundiger zurechtfinden?

  7. Das ist in Berlin auf jeden Fall noch eine Marktlücke. Wenn jemand Lust hat, solch ein System hier in Berlin zu etablieren: bitte melden, ich wäre dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.