18. September: Kreisfahrt und Anti-Atom-Fahrraddemo

Die Bundesregierung will die Laufzeiten für Atomkraftwerke verlängern und darüber noch im September im Bundestag abstimmen lassen. Dem widersetzt sich die Anti-Atom-Bewegung und plant für den 18. September eine Umzingelung des Regierungsviertels. Auch eine Fahrraddemo ist zur Unterstützung der Anti-Atom-Aktionen geplant. Die Fahrraddemo wird pünktlich um 13:10 Uhr starten und vor dem eigentlichen Demo-Zug fahren. Spätestens um 13:40 Uhr wird die Demo am Pariser Platz ankommen, so dass alle interessierten Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer sowohl ihren Protest gegen die Atomenergie, als auch ihre Forderungen im Rahmen der ADFC-Kreisfahrt zeigen können.
Anti-Atom-Fahrraddemo
Kreisfahrt 2010

Ein Gedanke zu „18. September: Kreisfahrt und Anti-Atom-Fahrraddemo

Kommentare-Feed
  1. Bei der derzeitigen Wiederbelebung des Atomzeitalters in der Politik ist so eine Demo wohl dringend notwendig. Atomkraft ist schon wegen ihrer Endlichkeit (Uranverfügbarkeit) allenfalls eine Brückentechnologie. Ich hoffe ich hab Zeit an dem Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.