Handyladegerät für das Fahrrad von Nokia

Nokia hat vier neue Mobilfunktelefone vorgestellt, die mit einem Handyladegerät für Fahrräder kompatibel sind. Die Mobiltelefone der Serie C werden innerhalb dieses Jahres ausgeliefert, kosten zwischen 36 und 54 Euro und sind vornehmlich für Entwicklungsländer gedacht. Für diese Telefone gibt es das Bicycle Charger Kit, für das ein Preis noch nicht genannt wurde. Alex Lambeek, Vizepräsident von Nokia sagte: „Fahrräder sind das am meisten genutzte Fortbewegungsmittel in vielen Märkten rund um die Welt“. Das Handyladegerät besteht aus einem Ladegerät, einem Fahrradhalter für das Phone und einem Dynamo.
Nokia Pressemeldung

11 Gedanken zu „Handyladegerät für das Fahrrad von Nokia

Kommentare-Feed
  1. Warum auch auf Standards setzen.

    USB-Ladegeräte für Naben- und sogar Seitenläuferdynamos gibt es seit Jahren. Vernünftige Handys kann man per USB laden.

    Das einzige, was Nokia erfunden hat, ist mal wieden eine proprietäre Schnittstelle.

  2. geht denn nicht mal das radfahren mehr ohne handy???

  3. Ich finde, dass das eine ganz hervorragende Idee ist!

  4. @stephan: Ja, jetzt kann man nicht mal mehr in den Entwicklungsländern beim Fahrradfahren entspannen. Dabei kann man doch das Handy auch da laden, wo der Strom aus der Wand fällt. Oder gleich am Laptop.

    Und: Mein Navigationsgerät hält ohne Ladegerät etwa drei Stunden. Mit Ladegerät kann ich auch zwei Wochen unterwegs sein.

  5. würd ja das hier verwenden:
    http://www.bumm.de/index.html?docu/361.htm
    nicht nur für NOKIA.

  6. Also im Stadtverkehr sehe ich da keinen Bedarf, aber auf Touren kanns vielleicht gut sein. Mittlerweile geht man ja auch mal mit Handy ins Internet, das braucht Strom.

  7. Was ich gelesen habe ist, dass die Leute in Entwicklungsländern oft weder Telefon oder Computer haben und auch oft keinen Stromanschluss, aber inzwischen ganz gut mit Handys versorgt sind. Dafür sind solche Lösungen doch nicht schlecht. Für eure und meine Luxusprobleme braucht man sowas natürlich nicht.

    Wenn das Charger Kit noch einen ähnlich günstigen Preis hat, ist das auch noch mal weitaus günstiger als das BUMM-Ladegerät.

  8. mir gefällt die einheit von akku und handy halterung, aber ich will keinen seitenläufer sondern einen anschluss fürs nabendynamo.

  9. finde die idee ziemlich gut, könnte mir nur vorstellen, dass ich mir dabei vorkomme wie ein hamster 🙂

  10. Hallo zusammen, wenn ihr euer Handy während der Radfahrt benutzt, welche Halterung verwendet ihr denn da? Ich nutze momentan Quad Lock Bike Kit. Auf der Seite https://fahrrad-handyhalterung.de gibts mehr Infos darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.