Antifaschistisches Alleycat zum 9. Mai 2010

9.mai 2010

Uns erreichte folgende freudige Botschaft:

„FreundInnen des urbanen Radsports!

Zum 65. Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland startet das zweite antifaschistische Alleycat. Dieses Jahr möchten wir die alltägliche Diskriminierung von MigrantInnen thematisieren. Checkpoints sind u.a. Orte des staatlichen Rassiusmus mit denen sich MigrantInnen auseinander setzen müssen. Organisationen wie KuB (Kontakt und Beratungsstelle für Flüchtlinge und MigranInnen e.V.: kub-berlin.org) helfen ihnen dabei – deshalb unterstützen wir KuB. Alle Einnahmen spenden wir ihrer unerlässlichen Arbeit.

Vergesst Stadtplan und Kuli nicht und kommt am Sonntag, den 9. Mai um 15 Uhr zum sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park.

Am Ziel feiern wir mit Vodka und Musik .“

Siehe auch: 9-mai.tk

8 Gedanken zu „Antifaschistisches Alleycat zum 9. Mai 2010

Kommentare-Feed
  1. gut dass ich meines vaters nordflotten uniform noch nicht verstaut hab vom ersten Mai 🙂

    Urraaaaah !

  2. Ich LIEBE Trash!
    Erstaunlicherweise gibt es Mitmenschen, die Trash ernst nehmen.
    In diesem Sinne: hoch die internationale kinderschokolade 😉

  3. ironie trifft sarkasmus und es kommt zu einem missverständnis… wie immer

  4. @jochenrochen: ich meinte nicht dich 😉

  5. Dann bitte ich um Präzisierung deiner Aussage im Kontext dieses Artikels 😉

  6. Macht ma dit Bild weg. Dit nervt.

  7. Auch in 2011 wieder 😉

    „kommt mit rad, stadt­plan und stift am 9. mai zum 9.​mai-fest im trep­tower park! ab 16.​00 uhr ist unser stand am ro­sen­gar­ten ge­öff­net – an­mel­dung und alle wei­te­ren infos dann vor ort…“

    http://just.blogsport.de/2011/04/09/tag-des-sieges-alleycat/#more-5016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.