Fitness mit dem Fahrrad steigern und abnehmen

Mit den guten Vorsätzen zum neuen Jahr ist es ja so eine Sache. Die rigiden Absichten, die darauf zielen, das komplette Leben zu verändern, haben sich bei mir meist nach wenigen Tagen in Rauch und (Zigaretten)-Asche aufgelöst. Andere, umgesetzte Vorsätze geben um so mehr zurück, je länger man durchhält, je länger man seine Ziele verwirklicht.

Für diejenigen, die sich vorgenommen haben, fit ins Frühjahr zu kommen, bietet die erfahrene Radtourenleiterin Ulrike Wachotsch acht Fahrradtouren durch das Berliner Umland  ab dem 21. Februar bis zum 25. April an. Gestartet wird jeweils am Sonntag in der Gruppe mit maximal 12 Personen. Treffpunkte sind S-Bahnhöfe in Berlin (Spandau) beziehungsweise Brandenburg (Hennigsdorf und Oranienburg). Die Länge der Touren beginnt mit 15 km und endet bei 40 km. Alle Touren sind Rundkurse. Das Tempo soll von 13 km/h auf 17 km/h durchschnittliche Fahrtgeschwindigkeit gesteigert werden.

Die Touren sind alle landschaftlich schön und weitestgehend autofrei. Unter anderem wird auf folgenden Radwegen gefahren:

Radweg Berlin-Kopenhagen
Berliner Mauerweg
Königin-Louise-Radweg
Alte Hamburger Poststraße
Seen-Kultur-Radweg

Das gesamte Tourenpaket kostet 85,00 Euro und kann ab sofort gebucht werden. Im Preis enthalten sind Organisation und Anleitung. Eigenes Fahrrad und witterungsgerechte Kleidung bitte mitbringen.

Radpartie
Radpartie: Fit mit dem Rad für Anfänger acht kleine Radtouren am Sonntag
Ulrike Wachotsch bei Twitter

8 Gedanken zu „Fitness mit dem Fahrrad steigern und abnehmen

Kommentare-Feed
  1. Also Abnehmen funktioniert mit dem fahrrad nur wenn man es wirklich intensiv zum Sport treiben nutzt, durch alltägliche fahrten kann man nur bedingt was machen, es sei denn man ernährt sich eh schon nah am kalorienaufnahme=kalorienverbrauch Niveau.
    Tut der gemeine Mitteleuropäer aber eher nicht.

    Für die Fitness, insbesondere die Cardiovaskuläre und generell für die Ausdauer kann man mit 2 mal 30 minuten am tag echt schon ne Menge reissen, hab das selbst nach meinem Unfallsommer letztes Jahr gemerkt, Puls ging ratzefatze wieder runter, Blutdruck braucht noch ein wenig. Aber das Gewicht..naja stabil mit leicht steigendem Muskelanteil. Da hilft echt nur Eat right & move more 😀

    erstemal ist jetzt aber zeit das endlich die eisgrütze von den Straßen kommt *kotz*

  2. Herzlichen Dank für den Artikel über mein Angebot!
    @ Ze Evil Kohl, ich denke jeder der abnehmen möchte muss unbedingt auf die Ernährung achten, aber nur Ernährung reicht eben nicht. Wer möchte und Zeit hat, kann auch zwei mal in der Woche mit mir fahren, denn Donnerstag früh biete ich den Kurs auch an. Mehr Fitness hilft sicher auch unterstützend bei guten Absichten bzgl. Gewicht.
    Bei dem Schnee im Moment kann ich mir die Touren noch nicht so recht vorstellen, aber es sind bis zum Kursstart auch noch einige Wochen Zeit. Ich werde sicher davon berichten.

  3. letztendlich tut jede bewegung, die den puls über normal treibt, dem körper gut.
    für effizientes abnehmen hilft aber nur richtiger sport, nicht nur bewegung, in kombination mit einer ausgewogenen ernährung.
    hab mitm radfahren vor 4 jahren im sommer 18kg abgenommen und sehr auf die ernährung geachtet.
    seitdem durch sport gewicht gehalten und kann futtern wie ein scheunendrescher, ohne zuzunehmen 😉

  4. Ich hab letztes Jahr u.a. durch viel Radfahren ueber 30kg abgenommen. Fahre seitdem meinen taeglichen Arbeitsweg (17km*2) und oft noch ein paar Kilometer extra fast immer mit dem Rad. Aber es ist kein Sport fuer mich sondern ganz normaler Alltag. Hoffe es wird bald Fruehling, der Schnee reduziert meine momentane Fahraktivitaet doch erheblich.

  5. meinetwegen kann es stürmen und regnen, hauptsache der schnee verschwindet

  6. Ich bin dem Schnee-bedingten Bewegungsmangel gestern mal versuchsweise mit Schwimmen begegnet. Hat bestens funktioniert und es kommen mal ganz andere Muskelgruppen zur Anwendung.

  7. Mich lähmt der Bewegungsmangel ganz schön. Heute bin ich mal spazierengegangen. In den letzten Tagen habe ich mehr Fototouren gemacht als sonst. So hat es auch sein Gutes. Wenn ein Ende absehbar ist …

  8. @Ulrike:
    Ich bin echt der letzte der was dagegen hat wenn sich die Leute mehr bewegen, alleine das Plus an Lebensqualität wenn man täglich ne Stunde Bewegung an frischer Luft hat ist unglaublich. Da kommt man bei dem Schneemalheur ja glatt ins schwärmen.

    Und ja, jeder Bewegung ist besser als keine bewegung 😉

    Mal sehen was dieses jahr so bringt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.