Eneloop Bike

eneloop-bike.jpg

Der Elektrokonzern Sanyo hat bereits im letzten September auf der großen amerikanischen Fahrradmesse Interbike das Eneloop Bike vorgestellt. Auf den Markt kommen wird das Pedelec aber erst im Februar in Japan. Anders als herkömmliche E-Bikes unterstützt das Eneloop im Automatikmodus den Radfahrer so, dass man immer mit relativ wenig Kraftaufwand voran kommt. Zusätzlich kann es bei Bremsvorgängen und Bergabfahrten Energie speichern und den Akku aufladen. Sanyo spricht von einer Reichweite bis zu 40 Meilen.

Das Eneloop hat einen 250-Watt-Motor, wiegt komplett etwa 23 Kilogramm und kostet 2300 Dollar, umgerechnet 1600 Euro.
Eneloop Bike

9 Gedanken zu „Eneloop Bike

Kommentare-Feed
  1. 1600 euro? dann kann der rest vom rad ja nich viel taugen

  2. Philip, wie lange bist Du denn schon in dem Geschäft tätig?
    Wie teuer muß denn Deiner Ansicht nach „der Rest“ sein, damit er „etwas taugt“?

    Gruß Wolfgang

  3. na gut, war vorschnell. dachte der antrieb wär teurer

  4. Energie aus Bremsvorgängen und Bergabfahrt hört sich ja interessant an (wobei ich mal vermute, dass der so gewonnene Energieanteil sozusagen bis zu 40 Metern zu den 40 Meilen beitragen kann 😉 )

    Aber ansonsten: Mofa bleibt Mofa.

  5. finde die Produkte von Sanyo speziell eneloop sehr innovativ. Das ist definitiv der Schritt in die richtige Richtung!

  6. @Michael: Was genau ist speziell an „eneloop“ Deiner Meinung nach „der Schritt in die richtige Richtung“?

  7. @ chris: Michael meinte vermutlich die Akkus von Sanyo, von dem Rad kann ich nix großartiges finden. Auch im Extra-Energy-Test (hehe, schluck deinen Kommentar dazu runter…) nix zu finden.

  8. Hi, schade das es nicht realisiert worden ist. Habe mit voltronic.de gesprochen, es wird wohl vorerst nicht auf den deutschen Markt kommen!

  9. ach ja noch was! Lt. http://www.voltronic.de ist es aber mgl. das E-Bikes mit besserer Performance von namhaften Herstellern wie A123 Systems von MArkenherstellern forciert werden sollen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.