Winterpause für Call a Bike

Das Fahrradmietsystem Call a Bike der Deutschen Bahn geht in die Winterpause. An den Standorten Berlin, Frankfurt am Main, Karlsruhe, Köln und München werden 6 000 Räder aus dem Verkehr gezogen und in die DB-Werkstätten verfrachtet. Dort werden sie auf Herz und Nieren geprüft und ab März 2010 wieder frisch auf die Straße gebracht. Echte CallBike-Fans müssen in diesen fünf Städten aber auch während der Wintermonate nicht auf ihr rot-silbernes Mietfahrrad verzichten: Sie können sich ihr persönliches Exemplar während der drei Wintermonate für pauschal 60 Euro mieten.
DB: Call a Bike geht in die Winterpause

3 Gedanken zu „Winterpause für Call a Bike

Kommentare-Feed
  1. Na hoffentlich werden die Bremsen gewartet und Bremssand aufgefüllt 🙂

  2. ach deswegen sind die so schwer. liegt am sand im rahmen 😉

  3. Und erst mal die Radreifen! Utraschall- und Röntgenuntersuchung, aber mindestens. Und die Hohlachsen aus hochlegiertem Schnellaufstahl … Mann, mann, mann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.