Fahrradpolizei Wien

In der Fahrradnewsgroup de.rec.fahrrad wird gerade über diesen Zeitungsartikel auf diepresse.com über die Wiener Fahrradpolizei diskutiert. Der Artikel gefällt mir ganz gut, weil die übliche Generalkritik an Radfahrern fehlt. Die Diskussion auf de.rec.fahrrad ist dennoch lesenswert, weil dort geübte Kritiker alle belustigenden und vor allem –  zumindest aus deutscher Sicht – STVO-widrigen Elemente an der Fahrradausstattung benennen.

2 Gedanken zu „Fahrradpolizei Wien

Kommentare-Feed
  1. Haha, Bullen, die auf sich um Glassplitter auf dem Fahrradweg kümmern. Entweder das war eine PR-Operation, eine Erfindung des Autors, oder Wien ist tatsächlich ein Fahrradparadies. Werde ich Berlin nächstens auch mal testen 😀

  2. In Berlin ist die Polizei noch auf die Fahrräder von Passanten angewiesen 🙂

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/133282/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.