Kalte Finger

Pünktlich zum Neuen Jahr hat uns der Winter gepackt. Spikesreifen sind gefragt wie nie und bei uns im Laden stehen die Leute mit rotgefrorenen Gesichtern und steifen Fingern. Gesicht, Füße und Hände sind beim Radfahren jetzt am stärksten der Kälte ausgesetzt. Ich benutze seit Jahren billige Kaufhaus-Winterhandschuhe, nur wenn ich länger unterwegs bin, oder es extrem kalt ist, benutze ich Fausthandschuhe aus gefüttertem Leder. Die sind für Rennlenker recht unpraktisch weil die von mir bevorzugte Griffposition am Bremshebel mit Fäustlingen anstrengend zu greifen ist. Die US-Amerikanische Firma Bar Mitts hat Überschuhe für den Lenker entwickelt, ähnliches kenne ich sonst nur von motorisierten Zweirädern. Schade, dass es die Bar-Mitts nicht in Deutschland gibt, in Kombination mit Fingerhandschuhen sind sie vermutlich unschlagbar warm.

4 Gedanken zu „Kalte Finger

Kommentare-Feed
  1. is nur was für metrosexuelle

  2. @AF

    danke für deinen unnötigen kommentar.

  3. Das hatte ich mir gerade vor ein paar Tagen auf Elmars Seite angesehen. Klingt interessant – gerade für meinen winterlichen Weg zur Arbeit. Aber: schon wieder etwas, was man dann am Ziel angekommen abmontieren muss, damit es nicht ein anderer tut. Deshalb zögere ich noch. Die Idee an sich ist auf jeden Fall bestechend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.