Schwerer Rechtsabbiegeunfall in Kreuzberg

„Bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg wurde heute Morgen eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte die 27-jährige Frau gegen 7 Uhr 45 mit ihrem Rad das Tempelhofer Ufer in Richtung Waterloo-Ufer befahren. Eine 51-jährige Reisebusfahrerin war in der gleichen Richtung unterwegs und wollte nach rechts in die Möckernstraße abbiegen. Dabei übersah sie offensichtlich die Radlerin und erfasste sie. Die 27-Jährige wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Busfahrerin erlitt einen Schock und kam ebenfalls zur Behandlung in eine Klinik.“

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich an die Rufnummer zu wenden.

Pressemeldung der Berliner Polizei Nr. 2078 vom 14.07.2008 – 14:00 Uhr

Ein Gedanke zu „Schwerer Rechtsabbiegeunfall in Kreuzberg

Kommentare-Feed
  1. Man mag es kaum glauben, jetzt macht sich sogar die Boulevard-Presse Gedanken über Radfahrer. Und sogar, ohne in einem Nebensatz noch anzuführen, dass sich die Radler ja sonst eher rupelhaft verhielten und eigentlich oft selber schuld wären.
    Hoffentlich wird die Frau wieder Gesund, aber wenn ein Bus über die Beine und Becken fährt. Oh weh, ich will mir das garnicht vorstellen.

    http://www.bz-berlin.de/BZ/berlin/topthemen/schupelius-kolumne/schupelius-kolumne.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.