Fietsersbond gegen Einführung von Tagfahrlicht

Der niederländische Fahrradverband Fietsersbond hegt Zweifel am Nutzen einer gesetzlichen Regelung zur Einführung von Tagfahrlicht bei Kfz und warnt vor schlechterer Sichtbarkeit von Radfahrern durch Tagfahrlicht an Kraftfahrzeugen. Der Fietsersbond berichtet, dass sich die Reaktionszeiten von Verkehrsteilnehmern an Orten verlängern, an denen viele Autos mit Beleuchtung unterwegs sind. In den Niederlanden spielt dies insbesondere in geschlossenen Ortschaften eine Rolle. Der Tagfahrlichtproblematik muss deshalb, so der Fietsersbond, mehr Beachtung geschenkt werden, weil andere Straßennutzer, unter anderem Radfahrer, davon betroffen sind.

Die EU will das Tagfahrlicht zur Pflicht machen. Auch das niederländische Verkehrsministerium versucht Zweifel an Sicherheitsdefiziten zu zerstreuen. Der Fietsersbond weist jedoch darauf hin, dass bereits Österreich eine gesetzliche Regelung zurückgenommen hat und fordert eine weitere Diskussion auf Grund des hohen Zweiradfahreranteils in den Niederlanden.
Fietsersbond: Fietsers minder zichtbaar bij invoering motorvoertuigverlichting overdag
via: Fahrradportal

Ein Gedanke zu „Fietsersbond gegen Einführung von Tagfahrlicht

Kommentare-Feed
  1. TFL in Österreich hat nicht zum Ansteigen der Verkehrsunfälle, Verletzten und Toten im Straßenverkehr – auch nicht von Fußgängern und Einspurigen – geführt.
    Die Rücknahme des TFL in Österreich erfolgte auch nicht aus Gründen der Verkehrssicherheit, sondern war ein rein politisches opportunistisches Manöver – hat der neue Verkehrsminister, der SPÖ angehörend einige Anordnungen seines Vorgängers (FPÖ bzw. deren Splitterpartei BZÖ – beide Liberal oder eher rechtsgerichtet) zurückgenommen in dem Versuch, sich bei seinen Wählern einzuschleimen.

    Die Rücknahme führt derzeit dazu, dass ca. 30% der Fahrzeuge ohne Licht am Tag fahren, insbesonders fallen dunkle Fahrzeuge und Fahrzeuge auf. Auch ist das Fahren ohne Licht in der Dämmerung wieder stark angestiegen, was nicht gerade zur Sicherheit der Radfahrer führt, da diese Autos schlecht erkannt werden.

    Meiner Ansicht nach wäre unabhängig von TFL für Mehrspurige die Verpflichtung der Ausrüstung von Fahrrädern mit starkem LED-Frontlicht, das auch am Tag benutzt werden muss, ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhrung der Sicherheit von Radfahrern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.