Dekochari – Kunsträder aus Japan

Dekochari setzt sich zusammen aus Deko wie "Dekoration" und chari japanisch wie "Fahrrad". Die fett mit einer Holzkonstruktion ummantelten Fahrräder werden mit viel Chrom, Reflektoren und Lichtern ausgestattet, nicht selten werden auch komplette Audioanlagen in den Rädern verbaut. Das Video dokumentiert den Dekochari-Kult, der Soundtrack heißt "Ichiban-boshi Blues” (gesungen von  Bunta Sugawara und Kinya Aikawa).

[youtube]ht-A_6x9_Go[/youtube]

Wikipedia über Dekochari  (auf englisch)

2 Gedanken zu „Dekochari – Kunsträder aus Japan

Kommentare-Feed
  1. Hier ist der Trailer zum Vorbild-Film mit Lastwagen:

    http://www.youtube.com/watch?v=UgSDVkv26oQ

  2. die spinnen , die….
    aber süss 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.