Autohasser rules OK!

Da ist der innere Druck wohl zu hoch gewesen…
In Westberlin ist eine Gruppe von Ökoaktivisten zur Tat geschritten. Bei mehr als 50 Geländewagen und Luxuskarossen wurden in den vergangenen Nächten die Luft abgelassen. Als Begründung hinterließen die TäterInnen ein Flugblatt an der Windschutzscheibe der Autos in welchem die BesitzerInnen zur Reflektion über die Ökobilanz ihres Fahrzeuges angehalten wurden. Die nötige Zeit hätten sie ja jetzt dazu.

In Frankreich ist seit zwei Jahren schon fast so etwas wie eine Bewegung entstanden. Im Netz brüsten sich AktivistInnen mit hunderten von tiefergelegten Autos.

Eine direkte Aktion gegen den Fetisch Auto auf dem Weg zu einer autofreien Stadt.

Tagesspiegel
Les Degonfleurs

4 Gedanken zu „Autohasser rules OK!

Kommentare-Feed
  1. Hier gibt es den Film „Tortour de Berlin“ herunterzuladen, eine Doku über Fahrradkuriere in Berlin. Ist ne große Datei, lohnt sich aber. Gut gemachte Doku. Keine Ahnung, wie das mit dem Urheberrecht ist, habe den Link vorhin entdeckt und im Forum ist schonmal nachgefragt worden.

    http://2mor.de/dl/tortour_de_berlin.zip

  2. @Unbekannter

    TopTipp, den sehe ich mir gerne nochmal an

  3. Brennen muss man das überigens als DVD, z.B. mit Nero. Einfach als Video-DVD öffnen und alle Dateien in den VIDEO_TS Ordner tun. Oder man macht gleich ein Divx draus.

  4. kaum zu glauben wie die das auto heutzutage gelobt wird und sogar relativ intelligente menschen fallen darauf herein…
    D muss herhalten das die hersteller in der ganzen welt immer schwerere und schnellere autos bauen können.
    kaum gäbe es ein tempolimit würde niemand mehr sinnlose 300ps autos bauen.
    datenschutz ist lächerlich! ein auto gehört rundum überwacht sobald es sich bewegt, auch der innenraum.
    hast du noch keine schlechten erfahrungen gemacht heisst es „du kannst doch garnicht mitreden, dir is eh noch nix passiert“
    hast du dein kind durch einen besoffenen raser verloren heisst es „du kannst doch gar nicht mitreden, du bist befangen“
    und alles geht von den ölmultis und der autoindustrie aus.
    selbst dieses „neidkonzept“ wurde dummen mensch implantiert. fährt man einen sparsamen langsamen kleinwagen kannst du millionär sein und die halbstarken raser (die sich geradeso ein auto leisten können) beschimpfen dich als loser und es heisst „du bist ja nur neidisch weil du dir kein „richtiges“ auto leisten kannst.
    es sind die menschen die fahren müssen die nix gescheites gelernt haben zb vertreter, lkw-fahrer. der staat ist kein mensch, ihn interessiert es nicht ob sich die atmosphäre plötzlich entzündet.
    Der steuerzahler muss gar die krankenhausaufenthalte von rasern zahlen (weil in der regel die KK-gebühren für derartiges nicht ausreichen).
    warum wird meine steuer für den strassenbau verwendet? die autohersteller und ölmultis sollen den strassenbau finanzieren und an den autokäufer weitergeben ebenso die gesetzlivhen überwachungsanlagen. beim handy funzt dieses konzept auch.
    in keinem land auf der welt darf man schneller als 130kmh fahren und niemand beschwert sich! im gegenteil: Man lacht über D weil hier scheinbar das auto die menschen regiert und die hersteller wissen genau warum (s.o.)
    da wo der pfeffer wächst ist die luft auch schon verschutzt

    Ich rede von Privatwägen und nicht von Rettungswägen, Notarztwägen, feuerwehrautos oder polizeifahrzeugen. diese haben durchaus ihre berechtigung.

    naja, selbst wenn wir heute das auto verbieten würden hätte morgen sowieso jeder eine sondergenehmigung…
    in D lässt man sogar kindermörder leben, nein man lässt sie sogar wieder frei.
    wohl brauchen wie eine richtig krasse diktatur in der ein menschenleben nichts zählt (ähnlich ist es in D bereits)

    Dieser Kommentar wurde bei der SDZ nicht akzeptiert! (gelöscht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.