G8 Fahrradkarawane Ost in Budapest gestartet

Am letzten Donnerstag ist der G8 Bike-Ride Richtung Heiligendamm gestartet. Knapp 20 Fahrradaktivisten befinden sich jetzt auf dem Weg nach Györ und werden von einem Traktor mit Bauwagen begleitet. Mit 4 weiteren Fahrradkarawanen von Gent in Belgien, Stockholm in Schweden, Berlin und Leipzig in Deutschland wollen die FahrradaktivistInnen als Teil des Protests gegen den G8- Gipfel in Heiligendamm auf phantasiereiche und energievolle Art Widerstand zu demonstrieren und Aufklärung zu betreiben. Unter dem Motto „Create one, two many bicycle caravans“ steuern Menschen verschiedener Herkunft mit ihrem Fahrrad Heiligendamm an. Unterwegs sind an vielen Stationen Aktionen geplant. Wer Lust und Zeit hat, die Karawane für ein paar Tage oder für den Rest der Strecke zu begleiten, soll sich jetzt ein Fahrrad schnappen und mit dem nächsten Zug oder sonstwie nach Bratislava losziehen. Bis zum 10. April ist die Karawane unter der Telefonnummer +36 70 635 63 98 zu erreichen.
g8-bikerides.net
Indymedia: Shake G8 Bike-Ride

Ein Gedanke zu „G8 Fahrradkarawane Ost in Budapest gestartet

Kommentare-Feed
  1. In Utrecht seien gestern 100 TeilnehmerInnen einer friedlichen Fahrraddemonstration im Rahmen der
    Fahrradkarawanen gegen den G8-Gipfel in Utrecht in einer
    geplanten und gewaltsamen Polizeiaktion festgenommen, weil sie nicht auf dem
    Fahrradweg gefahren seien.
    Im Link des Artikels oben und bei indymedia gibt es näheres.
    Die Begründung hört sich allerdings schon krass an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.